Alle Kategorien
Suche

Nächtliches Schwitzen bei Männern - das schafft Abhilfe

Nächtliches Schwitzen bei Männern kann sehr unangenehm werden und stellt häufig auch eine Einschränkung im Leben dar. Das nächtliche Schwitzen bei Männern und natürlich auch bei Frauen kann verschiedene Ursachen haben. Es können ernstzunehmende Krankheiten dahinter stecken, aber auch nur harmlose, falsche Lebens- bzw. Schlafgewohnheiten. Sollte dieser Zustand über einen längeren Zeitraum akut sein, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, um die Ursache medizinisch abzuklären.

Nächtliches Schwitzen bei Männern kann verschiedene Ursachen haben
Nächtliches Schwitzen bei Männern kann verschiedene Ursachen haben

Was Sie benötigen:

  • Bettwäsche aus Baumwolle
  • Nachtwäsche aus Baumwolle
  • Vier-Jahreszeiten Oberbett (kein Synthetik)
  • Salbeitee
  • beruhigendes Buch oder (Entspannungs-)Musik

So können Sie nächtliches Schwitzen vermeiden

  • Genussmittel können nächtliches Schwitzen bei Männern und Frauen fördern. Meiden Sie deshalb insbesondere vor dem Zubettgehen den Genuss von Zigaretten, Alkohol und koffeinhaltigen Getränken. Zigaretten bzw. allgemein Drogen und auch andere Genussmittel fördern die Transpiration.

  • Versuchen Sie Ihren Körper nicht unnötig zu strapazieren. Gehen Sie nicht zu unterschiedlichen Zeiten schlafen - versuchen Sie deshalb einen gleichmäßigen Schlafrhythmus beizubehalten und schlafen Sie mindestens 7 Stunden.

  • Versuchen Sie vor dem Zubettgehen Stresssituationen aus dem Weg zu gehen. Ein aufregender Krimi oder Thriller regt den Organismus muss wieder an und kann nächtliches Schwitzen fördern.

  • Vor dem Einschlafen sollten Sie sich eine Ruhephase gönnen. Versuchen Sie vom Alltag abzuschalten und gönnen Sie sich ein Entspannungsbad, hören sie beruhigende Musik oder lesen Sie ein Buch.

  • Die Raumtemperatur des Schlafzimmers sollte zwischen 15 und 18 Grad Celsius betragen und der Raum sollte gut gelüftet werden. Verzichten Sie auf synthetische Bettwäsche, nutzen Sie stattdessen Textilien aus reiner Baumwolle.

  • Es empfiehlt sich ein Vier-Jahreszeiten-Oberbett zu verwenden. Je nach Jahreszeit können Sie das Oberbett wechseln.

  • Auch fettige und würzige Speisen regen unseren Stoffwechsel und somit nächtliches Schwitzen bei Männern an. Verzichten Sie deshalb abends darauf und ernähren Sie sich ausgewogen und gesund.

  • Unabhängig von der Ursache, hilft das Trinken von Salbeitee gegen erhöhtes Schwitzen.

Teilen: