Alle Kategorien
Suche

"Nächste Woche Prüfung und noch nichts gelernt" - so gelingt ein Schnellkurs

Wenn es um Prüfungen geht, sind wir alle Meister des Aufschiebens. Morgen, ja, morgen wollen wir anfangen zu lernen. Und plötzlich ist es soweit: Die Prüfung ist schon nächste Woche und Sie haben noch nichts gelernt - gar nicht gut. Aber mit ein bisschen Arbeit lässt sich die Sache vielleicht noch retten.

Nächste Woche Prüfung? Mit der richtigen Lernmethode klappts!
Nächste Woche Prüfung? Mit der richtigen Lernmethode klappts!

Nächste Woche zur Prüfung - und es kann doch noch klappen!

  • Zunächst sollten Sie, in Anbetracht der Tatsache, dass Ihre Prüfung schon nächste Woche stattfindet, alle anderen Termine absagen. Sie haben keine anderen Termine mehr, Sie haben auch keine Hobbys mehr. Die Prüfung zu schaffen ist nun Ihr Hobby - zumindest bis zur nächsten Woche.
  • Wichtig ist, herauszufinden, was genau Sie alles noch nicht gelernt haben. Nehmen Sie sich dazu Ihre Unterlagen und die unterrichtsbegleitenden Materialien zur Hand und gehen Sie diese durch. Notieren Sie alles, was Ihrer Ansicht nach für die Prüfung wichtig ist und was Sie bisher noch nicht präsent genug haben. Auf einem gesonderten Blatt schreiben Sie stichpunktartig alles auf, was Ihnen auch anhand der Materialien sehr spanisch vorkommt.
  • Es macht nichts, wenn Sie in diese Vorarbeit einen guten Teil Ihrer Lernzeit investieren. Wer innerhalb einer Woche einen Schnellkurs über die Unterrichtsinhalte absolvieren möchte, tut gut daran, den zu lernenden Stoff zu komprimieren.
  • Als nächstes recherchieren Sie im Internet oder in Nachschlagewerken (beachten Sie die Aktualität) alles zu den Themen nach, die Sie bisher auch anhand Ihrer Unterrichtsmaterialien nicht verstanden haben. Auch hier machen Sie sich Notizen. Wenns ganz schlimm ist, können Sie auch Ihre Lehrkraft telefonisch um Klarstellung einzelner Punkte bitten.

Bisher nichts gelernt? Macht nichts!

  • Denn nun geht es so richtig los. Mit selbst erstellten Lernskripten lässt sich am besten durch zunächst wiederholtes Lesen arbeiten. Falls nötig, isolieren Sie die nur auswendig zu lernenden Textpassagen von denen, bei denen es um das reine Verständnis geht.
  • Lesen Sie Ihr Skript so oft wie möglich. Unterhalten Sie sich mit anderen Leuten über die Lerninhalte. Was Sie sich nicht merken können, schreiben Sie sich noch einmal gesondert auf. Unter Umständen kann es helfen, Inhalte, die sich um nichts in der Welt festsetzen wollen, auf Papier zu bannen und in der Wohnung an prominenten Stellen zu verteilen.
  • Sollten Sie ein audiophil veranlagter Lerntyp sein, kann es helfen, den Stoff abzudiktieren und ihn sich beim Lesen anzuhören. Machen Sie zwischendurch Gedächtnisnotizen um abzugleichen, wie viel Sie bisher gelernt haben. Sind Sie sich bei einigen Inhalten sicher, dass diese gefestigt sind, können Sie sie aus dem Skript entfernen.
  • Der nächste Schritt ist die abschließende Lernkontrolle. Nehmen Sie noch einmal alle Unterrichtsmaterialien her und sehen Sie diese auf Wissenslücken durch. Die Nichtwissensquote sollte nun um einiges geringer sein.
Teilen: