Alle Kategorien
Suche

Nachwort schreiben - so gelingt's bei der Facharbeit

Eine Facharbeit ist in den meisten Schulen eine Pflichtarbeit, die durchgeführt werden muss. Wie Sie eine Facharbeit, die Einleitung, den Hauptteil, den Schluss und das Nachwort schreiben, erfahren Sie hier.

So einfach schreiben Sie eine Facharbeit.
So einfach schreiben Sie eine Facharbeit.

So ist eine Facharbeit aufgebaut

Eine Facharbeit ist immer gleich aufgebaut. Sie besteht aus Einleitung, Hauptteil und schließlich dem Schluss.

  1. In der Einleitung sollten Sie schreiben, worum es in der Arbeit eigentlich geht und die Fragestellungen aufführen, die Sie abhandeln möchten. So wird der Leser informiert, worüber die Arbeit handelt.
  2. Im Hauptteil sollten Sie wesentliche Abläufe und Durchführungen von Arbeiten beschreiben. Beschreiben Sie relevante Abläufe möglichst genau, damit Sie im Schluss besser ausgewertet werden können und der Leser versteht, wie Sie Ihre Erkenntnisse erlangt haben. Im Hauptteil können Sie unterstützend ein paar Fotos einbringen, jedoch muss dies der Betrieb oder das Unternehmen erlauben.
  3. Im Schluss der Arbeit werden Ihre Ergebnisse präsentiert.

Wie Sie ein Nachwort schreiben

Teilweise haben Facharbeiten ein Vorwort, welches durch ein Nachwort ersetzt werden kann. Das Nachwort in einer Facharbeit ist eine Schlussbemerkung.

  • Im Nachwort haben Sie die Möglichkeit, Ihrer Arbeit den letzten Schliff und einen gelungenen Abschluss zu verleihen. Nehmen Sie kurz und knapp Stellung zu Ihren Erfahrungen.
  • Sie können im Nachwort außerdem eine persönliche Widmung oder Danksagung schreiben. Wenn es jemanden gibt, der Sie während der Arbeit besonders unterstützt hat, können Sie ihn im Nachwort aufführen.
  • Außerdem können Sie einige Worte zum besseren Verständnis in das Nachwort schreiben.
  • Im Nachwort kann auch beschrieben werden, ob Sie verschiedene Informationen anders interpretiert haben als üblich oder Anmerkungen schreiben, falls es mehrere Interpretationen zu einer Information gibt.
  • Achten Sie darauf, dass das Nachwort nicht zu lang wird.
Teilen: