Alle Kategorien
Suche

Nachtruhe an Silvester einhalten - was Sie beachten sollten

Die Nachtruhe gilt grundsätzlich auch an Silvester. Auch zum Jahreswechsel dürfen Sie daher zum Beispiel im Mehrfamilienhaus eigentlich keine rauschende Party bis in die frühen Morgenstunden veranstalten.

An Silvester kann es laut werden.
An Silvester kann es laut werden.

An Silvester ist es meist etwas lauter als sonst. Doch auch wenn es draußen kracht und böllert, gilt die allgemeine Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr.

Die Vorgaben zur Nachtruhe

  • Dass Sie als Mieter mindestens einmal im Jahr ein rauschendes Fest feiern können und dabei auf niemanden Rücksicht zu nehmen brauchen, ist wohl ein weitverbreitetes Missverständnis. An Silvester müssen Sie die Nachtruhe generell genauso beachten wie an allen anderen Tagen.
  • Zum Beispiel gilt gem. § 9 Landesimmissionsschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (LImschG NRW), dass "von 22 bis 6 Uhr Betätigungen verboten sind, welche die Nachtruhe zu stören geeignet sind." Darunter würde dann im Zweifel auch Ihre laute Silvesterparty fallen.
  • Von dieser Regel können zwar auf Antrag Ausnahmen für Veranstaltungen, Volksfeste etc. gemacht werden, für Silvester gilt diese Regelung jedoch erst einmal auch.
  • Auch kann nach örtlichen kommunalen Satzungen die Zeit zwischen 22 und 6 Uhr als Nachtruhezeit festgelegt sein; ebenso kann es in Ihrer Hausordnung geregelt sein, dass zwischen 22 und 6 Uhr Lärm zu vermeiden ist.

An Silvester trotzdem feiern

  • Wenn Sie trotzdem eine Silvesterparty planen, bei der Sie die Musik nicht direkt um 22 Uhr leiser drehen wollen, dann sollten Sie vorher einfach mit den Nachbarn sprechen.
  • Viele Ihrer Nachbarn werden vielleicht an Silvester gar nicht da sein, weil sie verreisen oder bei Freunden eingeladen sind.
  • Eine gute Möglichkeit ist es auch, die Nachbarn einfach zur Party einzuladen. Selbst wenn sie nicht alle kommen, werden doch viele dann ein größeres Verständnis für den fröhlichen Lärm haben, der aus Ihrer Wohnung dringt.
  • Darauf achten sollten Sie, dass Ihre Partygäste, wenn Sie sich spätabends bzw. frühmorgens wieder auf den Heimweg machen, nicht laut und lärmend auf der Straße stehen, die Motoren aufheulen lassen oder die Autotüren laut zuknallen. Das geht sicher alles auch etwas leiser.

An Silvester sind Sie an die gewöhnlichen Nachtruhezeiten gebunden. Das Verständnis für eine laute Party dürfte jedoch an diesem Abend größer sein, gerade, wenn Sie Ihre Nachbarn im Vorfeld darüber informieren.           

Teilen: