Alle Kategorien
Suche

Nachrichtensprecher werden - so klappt der Eintritt in die Fernsehbranche

Um Nachrichtensprecher zu werden, brauchen Sie einen großen Willen und viel Ausdauer. Mit der richtigen Ausbildung legen Sie den Grundstein für eine spätere Nachrichtenmoderation beim Fernsehen.

Nachrichtensprecher werden Sie mit viel Erfahrung.
Nachrichtensprecher werden Sie mit viel Erfahrung.

Was Sie benötigen:

  • eine gute Ausbildung
  • eine gute Stimme
  • Stressresistenz

Um als Nachrichtensprecher Karriere beim Fernsehen oder im Radio zu machen, müssen Sie zielstrebig sein und an den nötigen Fähigkeiten arbeiten.

Nachrichtensprecher als Beruf

Ein Nachrichtensprecher präsentiert die Neuigkeiten des Tages in den Medien. Um Nachrichtensprecher werden zu können, sollten Sie sich früh mit den Anforderungen dieses Jobs vertraut machen.

  • Sie sollten auf jeden Fall keine Schau haben, vor einem großen Publikum zu sprechen. Dafür ist es sinnvoll, möglichst häufig öffentlich zu sprechen und große Präsentationen zu üben, um Selbstsicherheit zu gewinnen.
  • Weiterhin gehört das souveräne Präsentieren von fertigen Texten dazu. Sie können also Vorlesen und Vortragen üben. Es gibt zum Beispiel eine Seite, in der Sie das Ablesen vom Teleprompter üben können. Weiterhin lohnt es sich, ausländische Begriffe und Fachwörter zu üben.
  • Manchmal schreiben Nachrichtensprecher ihre Meldungen auch selber, gerade in kleineren Redaktionen. Daher haben Sie gute Chancen, Nachrichtensprecher zu werden, wenn Sie auch das Schreiben von Nachrichten trainieren und ein guter Texter mit einem Gespür für Neuigkeiten sind.
  • Außerdem sollten Sie mit den ungewöhnlichen Arbeitszeiten und einem hohen Druck im Beruf klarkommen. Wichtig ist es, dass Sie Ihr Privatleben an den Schichtdienst anpassen und sich die nötige Flexibilität für Sondersendungen usw. organisieren können.

So werden Sie Moderator der News

  • Um Nachrichtensprecher zu werden, brauchen Sie auf jeden Fall ein Abitur. Denn die Allgemeinbildung ist wichtig und wird auch geprüft.
  • Außerdem haben die meisten Sprecher etwa Geisteswissenschaftliches studiert und sind vorher schon Journalisten. Wichtig ist es, ein Volontariat bei einem Sender zu machen, um den Fuß in die Tür zu bekommen.
  • Als zweiter Pfeiler ist eine Sprecherausbildung erforderlich. Sie können solch eine Zusatzausbildung entweder nebenbei machen oder auch an einer Schauspielschule studieren.
  • In jedem Fall müssen Sie an Ihrer Stimme arbeiten, eine gut betonte Aussprache mitbringen und die gemäßigte Standardlautung laut Duden liefern können.
Teilen: