Alle Kategorien
Suche

Nachprüfung auf der Realschule - so bereiten Sie sich richtig vor

Wenn die Versetzung aufgrund schlechter Noten nicht erfolgen kann, bleibt den betroffenen Schülern oftmals nur die Wiederholung der Jahrgangsstufe. In einigen Bundesländern ist jedoch auch, nicht nur in der Realschule, die Möglichkeit einer Nachprüfung gegeben um in den betroffenen Fächern eine Notenverbesserung zu erreichen. Zum Bestehen dieser Prüfung ist jedoch eine gute Vorbereitung und Planung notwendig.

Die Realschule ist zu schaffen.
Die Realschule ist zu schaffen.

So bereiten Sie sich auf die Nachprüfung vor

  • Wenn die Nachprüfung in der Realschule für Ihr Kind ansteht, da es aufgrund schlechter Leistungen keine Erlaubnis zum Vorrücken in die höhere Jahrgangsstufe erhalten hat und ein Ausgleich durch andere Fächer nicht mehr möglich ist, gilt es sich auf diese letzte Chance gut vorzubereiten.
  • Dies gelingt Ihrem Kind am besten mit Disziplin. Ein regelmäßiger Lernablauf ist dabei entscheidend. In einen Kalender eingetragene Lernschritte helfen beim Überprüfen des Zeitplans und schaffen so einen guten Überblick. Dies hat auch gleichzeitig eine positive Wirkung, da der Stoff nicht endlos und unbezwingbar wirkt, sondern durch die täglich gesteckten Ziele gut bewältigt werden kann.

Versetzungsgefährdet in der Realschule – verschiedene Lernmethoden

  • Je nachdem, welcher Lerntyp Ihr Kind ist, sind verschiedene Lernmethoden sinnvoll. Oftmals genügt es nicht, einfach die Bücher in den betroffenen Fächern durchzuwälzen und auf das Quäntchen Glück in der Prüfungssituation zu hoffen. Vielmehr sollten Sie zusammen mit Ihrem Kind herausfinden, wie es den gesamten Stoff in der kurzen Lernzeit verinnerlichen kann.
  • Ein erster Schritt ist in jedem Falle der Kontakt zur Lehrkraft, die die Nachprüfung abnimmt. Klären Sie ab, welcher Unterrichtsstoff relevant ist und ob gegebenenfalls zusätzliche Literatur oder Übungsmaterial zu empfehlen ist. So kann Ihr Kind gezielt lernen und sich vorbereiten.
  • Auch die Entscheidung, ob Ihr Kind lieber alleine oder in einer Gruppe den Unterrichtsstoff lernt, spielt eine Rolle. Nicht jeder Schüler ist beim Verinnerlichen der Lerneinheiten so konzentriert, dass diese nachhaltig im Gedächtnis bleiben. Zusammen mit Gleichgesinnten merken sich die Kinder den Stoff meist leichter. Diese Vorbereitung kann sowohl privat als auch durch ein Nachhilfeinstitut erfolgen.

Die Einzelfallentscheidung zur Nachprüfung in der Realschule

  • Sie sollten bedenken, dass eine solche Prüfung nicht immer die richtige Entscheidung ist. Gravierende Wissenslücken lassen sich nicht von heute auf morgen beseitigen. Gerade wenn der Stoff von Jahrgang zu Jahrgang aufeinander aufbaut, kann eine Wiederholung der Klasse in der Realschule sinnvoll sein und erspart womöglich die Enttäuschung über eine nicht bestandene Prüfung.
  • Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte der Leistungsstand Ihrer Kinder nicht erst mit dem Vorlegen des Zeugnisses bekannt werden. Als Eltern sollten Sie Interesse an der schulischen Laufbahn Ihrer Sprösslinge haben um bei Bedarf auch mit entsprechenden Maßnahmen wie Nachhilfe reagieren zu können.
Teilen: