Alle Kategorien
Suche

Nachhilfe-Anzeige aufgeben - das sollten Sie beachten

Sie möchten eine Nachhilfe-Anzeige aufgeben und wissen nicht, was es dabei zu beachten gibt? Diese nützlichen Hinweise können Ihnen ein Grundgerüst für eine solche Anzeige verschaffen, sodass Sie schon bald Ihr Geld mit Nachhilfe verdienen können.

Nachhilfe geben kann Spaß machen.
Nachhilfe geben kann Spaß machen.

Was versteht man unter Nachhilfe?

  • Als Nachhilfe bezeichnet man die, normalerweise vorübergehende, Hilfe eines Spezialisten auf einem bestimmten Gebiet. Meist handelt es sich um Nachhilfe für den schulischen Bereich, die entweder von Studenten, Akademikern oder Muttersprachlern gegeben wird.
  • Nachhilfe soll schwächeren und vor allem einseitig begabten Schülern helfen das im Unterricht gelernte zu verstehen und nochmals zu wiederholen. Sie brauchen keine Scheu zu haben Fragen zu stellen oder bloßgestellt zu werden und können in Ihrem eigenen Tempo ihre Schwächen ausgleichen. Gerade im achtjährigen Gymnasium, in dem keine Zeit zur Vertiefung des Stoffes mehr bleibt, wird Nachhilfe immer wichtiger.

So geben Sie eine Anzeige auf

  1. Wenn Sie Nachhilfe geben möchten, müssen Sie sich zuerst einmal im Klaren darüber sein, dass Sie gute Kenntnisse in den jeweiligen Fächern brauchen, damit Sie den Schülern wirklich weiter helfen können. Qualifikationen, wie zum Beispiel durch eine passende Berufsausbildung oder ein Studium sind unerlässlich.
  2. Überlegen Sie sich, wo Sie Nachhilfe geben können. Dies kann beispielsweise an der Universität, bei Ihnen oder beim Schüler zu Hause sein. Nun suchen Sie sich Zeitungen aus, deren Einzugsgebiet zu Ihrem Wohnort passt.
  3. In die Anzeige muss hinein, welche Fächer Sie mit Nachhilfe unterrichten möchten, welche Qualifikation Sie haben und welche Klassenstufen Sie unterrichten können.
  4. Geben Sie außerdem an, ob Sie mobil und bereit sind, die Schüler zu Hause zu besuchen oder wo die Nachhilfe stattfinden soll. Sie sollten sowohl Ihre Mailadresse, als auch Ihre Telefonnummer angeben. Den Preis, den Sie sich vorstellen, nennen Sie am besten erst, wenn ein Kontakt zustande gekommen ist.
  5. Anstatt von Zeitungen können Sie selbstverständlich auch über das Internet Anzeigen aufgeben, in denen Sie angeben Nachhilfe geben zu können. Nun müssen Sie nur noch etwas Geduld haben.
Teilen: