Alle Kategorien
Suche

Nach Trennung wieder zusammen finden - der richtige Weg?

Sie vermissen Ihren Partner nach einer Trennung? Der Wunsch, wieder zusammen zu kommen, zeigt, dass Sie Sehnsucht nach dem anderen haben. Klären Sie alte Konflikte und entwickeln Sie gemeinsame Ziele - dann kann die Liebe noch einmal zu neuem Leben erwachen.

Nach der Trennung können sich Paare erneut annähern.
Nach der Trennung können sich Paare erneut annähern.

Nach vielen Streitigkeiten und Konflikten markiert die Trennung das Ende einer Beziehung. Diese muss nicht endgültig sein. Nach dem Ausbruch aus der Beziehung sehen Sie Probleme mit mehr Abstand. Sie schätzen den ehemaligen Partner, dessen Schwächen und typische Konflikte vielleicht anders ein. Der eigene Anteil am Scheitern wird deutlich und positive Erinnerungen an die Partnerschaft rücken in Ihr Bewusstsein. Sie stellen fest, dass potentielle andere Partner im Vergleich zum Ex schlechter abschneiden. Der Wunsch, die Beziehung neu aufleben zu lassen, entsteht. Wann ist es sinnvoll, wieder zusammen zu kommen?

Wann ist der Neuanfang nach der Trennung möglich?

Eine wichtige Voraussetzung für einen gelungenen Neustart ist, dass beide Partner Sehnsucht nacheinander verspüren. Wochen bis Monaten nach der Trennung entwickelt sich bei einigen ehemaligen Paaren das Verlangen nach der Nähe des Ex.

  • Diese Sehnsucht spüren Sie als frisch Verliebte zu Anfang einer Beziehung. Im Laufe einer Beziehung lässt das Gefühl nach. Durch die Trennung entsteht eine räumliche Distanz. Sie spüren das Gefühl der Sehnsucht verstärkt.
  • Neben der Sehnsucht ist eine erotische Anziehung für den Neuanfang wichtig. Für die meisten Paare ist eine erfüllte Sexualität wesentlich für die Partnerschaft. Wieder zusammen zu kommen ist nur sinnvoll, wenn Sie und Ihr ehemaliger Partner das Bedürfnis haben, sich körperlich näher zu kommen. Sie sollten sich beide vom anderen begehrt fühlen.
  • Viele Partnerschaften scheitern daran, dass es keine gemeinsamen Ziele gibt. Zu große Differenzen zwischen den Lebensvorstellungen zerreißen eine Beziehung. Sie können die Beziehung nicht retten und der gemeinsame Zukunftsplan fehlt. Vollkommen unterschiedliche Werte und Vision stehen einem Neuanfang der Paare im Weg.

Prüfen Sie im Gespräch, ob es diese gemeinsamen Vorstellungen gibt. Nach der Trennung überdenken Sie Ihre Ziele und können wieder zusammen kommen, wenn es neue gemeinsame Ziele gibt. Vorstellungen über die Form des Zusammenlebens (gemeinsame Wohnung, Kinder) sollten übereinstimmen. Ist dies erfüllt, genießen Sie die neue Beziehung.

Wie Sie erneut zusammen finden

Entscheiden Sie sich dafür, wieder zusammen zu sein, sind Sie erleichtert. Die Zeit des Alleinlebens ist beendet. Nun müssen Sie verhindern, dass sich alte Muster wieder einschleichen, damit die neue Beziehung gelingt.

  • Klären Sie im Gespräch, woran Ihre Beziehung scheiterte. Was haben Sie falsch gemacht, was Ihr Partner? Welche Probleme gab es? Was war schön und was möchten Sie beibehalten?
  • Was möchten Sie zukünftig verändern? Besprechen Sie, was Sie anders machen, um die alten Probleme zu vermeiden. Seien Sie realistisch und prüfen Sie nach einigen Wochen, ob Sie die geplanten Veränderungen umsetzen können.
  • Vertrauen wächst nicht von heute auf morgen. Lassen Sie sich Zeit und fordern Sie nicht zu viel von Ihrem Partner. Sie müssen das Geschehene verarbeiten, bevor Sie einen neuen Versuch starten.
  • Wichtig ist, dass Sie einander keine ständigen Vorwürfe machen. Nach einer Aussprache bleibt die Vergangenheit ruhen. Vermeiden Sie wiederkehrende Vorwürfe.
  • Ist in der früheren Beziehung etwas passiert, was einer der Partner nicht verzeihen kann, dann macht es keinen Sinn, wieder zusammen zu sein. In diesem Fall ist es besser, endgültig getrennte Wege zu gehen.

Wann das Auseinandergehen ein echter Schlussstrich ist

Es gibt Themen, bei denen gegensätzliche Positionen in einer Partnerschaft sehr schwer zu ertragen sind. Das betrifft den Kinderwunsch. Möchte ein Partner unbedingt Kinder haben, der andere nicht und war dies der Grund auseinanderzugehen, dann sollten Sie die Beziehung nicht fortsetzen. 

  • Bei anderen Themen ist es entscheidend, inwiefern Sie sich Kompromisse vorstellen können. Unterschiedliche Hobbys werden dann ein Problem, wenn für Sie gemeinsame Freizeit essentiell ist. Andere mögliche Streitthemen sind der Umgang mit Geld oder Ordnung. Sind Sie bei diesen Themen nicht kompromissbereit, sollten Sie nicht mehr über ein Zusammenkommen nachdenken.
  • Ein wichtiges Kriterium ist der Umgang mit dem Alleinsein. Sie sollten nicht deswegen mit Ihrem Partner wieder zusammen sein, damit Sie nach der Trennung nicht alleine bleiben. Eine Partnerschaft, die nur dazu dient, Einsamkeit zu vermeiden, macht Sie nicht glücklich. Sie werden entweder zunehmend Differenzen erleben oder sich aufgrund von Verlustängsten an den anderen klammern.
  • Nur, wenn Sie eine Zeit lang bewusst allein waren und Ihren Alltag allein managen können, sollten Sie sich wieder auf die Beziehung mit dem Expartner einlassen.

Gelingt es Ihnen, alte Konflikte und Fehler zu klären und konkrete Veränderungen zu vereinbaren, kann die zweite Beziehung glücklicher werden als die erste. Sprechen Sie darüber, was Sie sich wünschen, was Sie erwarten und wie Sie sich verhalten möchten. Um die Sehnsucht und die Leidenschaft in der Beziehung lebendig zu halten, hilft es, eigenen Hobbies und Aktivitäten nachzugehen. Tage, die Sie ohne den anderen verbringen, helfen dabei, sich wieder aufeinander zu freuen.

Teilen: