Alle Kategorien
Suche

Nach der Trennung Auszug - das ist alles zu beachten

Sie haben sich von Ihrem Partner getrennt und einer von beiden muss nun die gemeinsame Wohnung verlassen. Denn es ist nicht zu vermeiden, dass eine Trennung einen Auszug von mindestens einer Partei zur Folge hat.

Auszug nach der Trennung - was beachten?
Auszug nach der Trennung - was beachten?

Ihre Beziehung, Ehe oder Partnerschaft ist am Ende. Es bleibt nur noch eine räumliche Trennung übrig. Das ist natürlich für alle Beteiligten nicht ganz einfach, aber Sie müssen beim und auch nach dem Auszug, einige wichtige Punkte beachten. Sonst kann es passieren, dass Sie später Probleme bekommen, welche sich auch finanziell sehr negativ auswirken können.

Auszug aus der Mietwohnung

  • Wenn Sie und Ihr Partner bisher in einer Mietwohnung gewohnt haben, ist der Auszug nach einer Trennung nicht ganz so kompliziert. 
  • Sie müssen zuerst darauf achten, wer den Mietvertrag unterschrieben hat. Wenn beide unterschrieben haben, müssen beide auch die Kündigung unterschreiben. Und wenn einer denkt, er kann dann einfach schon eher ausziehen, dann sollte dieser auch bedenken, dass so lange wie die Kündigungsfrist läuft, beide Parteien auch für die Miete aufkommen müssen. 
  • Auch sind Sie und Ihr ehemaliger Mitbewohner gemeinsam dafür verantwortlich, die Wohnung so zu veranlassen, wie es gefordert wird. Also für eventuelle Renovierungsarbeiten sind Sie beide zu gleichen Teilen verantwortlich.

Eigentumswohnung - was ist da zu beachten?

  • Auch hier kommt es darauf an, ob Ihnen zusammen die Immobilie gehört oder ob nur einer diese besitzt. 
  • Wenn Sie beide Besitzer sind, dann wird einer von Ihnen auf alle Fälle der Verlierer sein. Denn nur einer kann das Eigentum behalten und muss dem anderen aber Ausgleich zahlen. 
  • Wenn das für keinen von Ihnen möglich ist, werden Sie die Immobilie verkaufen müssen und jeder bekommt seinen Anteil. Das heißt dann auch für Sie beide: Auszug nach der Trennung.

Nach der Trennung - was ist noch wichtig

  • Nach einer Trennung ist aber auch noch mehr zu beachten. Sie haben ja eine Hausratversicherung für die bisherige Wohnung, welche nach dem Auszug nur noch von einem weitergeführt werden kann. Für den anderen wird eine neue nötig. 
  • Auch der Hausrat und die Möbel müssen geteilt werden. Da sollten Sie sich schon einigen, ansonsten müssen Sie einen Rechtsanwalt einschalten, wobei natürlich wieder Kosten auf Sie zukommen. 
  • Es gibt noch vieles Weiteres zu bedenken, wenn es nach einer Trennung dann zum Auszug kommt. Dazu können Sie sich auch Hilfe im Internet suchen oder einen Rechtsanwalt mit einschalten.
Teilen: