Alle Kategorien
Suche

My Fair Lady - die Handlung in Kurzform

Musicals können zum Nachdenken anregen oder einfach nur unterhalten. Ein Musical, das beides in sich vereint, ist ohne Zweifel My Fair Lady. Es geht um die Blumenverkäuferin Eliza, die zwei Träume hat. Zum einen möchte sie einen eigenen Blumenladen, und zum anderen zur gehobenen Gesellschaft gehören. Das Musical stammt vom Dramatiker und Lyriker Alan Jay Lerner, die Musik von Frederick Loewe.

My Fair Lady ist ein anregendes Musical.
My Fair Lady ist ein anregendes Musical.

Die Handlung im 1. Akt

  • Professor Higgins lebt nur für das Studium der Dialekte und Sprachen. Durch einen Zufall begegnet dieser auf dem Marktplatz direkt vor der Oper von Covent Garden seinem Fachkollegen Oberst Pickering. Dieser ist von einer Indienreise zurück und hat viel zu erzählen. Die Unterhaltung wird jäh unterbrochen, da plötzlich das schimpfende Blumenmädchen Eliza Doolittle auf der Bildfläche erscheint.
  • Eliza hat vor, einen Blumenladen zu eröffnen und dafür eine richtige Dame zu werden. Dazu benötigt sie Sprachunterricht und taucht deshalb am nächsten Tag völlig überraschend bei Professor Higgins auf. Dieser ist vollkommen überrascht über das Anliegen. Bei einer Unterhaltung mit Oberst Pickering wettet dieser mit Higgins, dass dies ein vollkommen unmögliches Unterfangen sei. Higgins sieht das Ganze als Experiment und lässt sich auf den Unterricht ein. Elizas Vater vermutet eine Affäre zwischen ihr und dem Professor und versucht, diesen deshalb finanziell auszunutzen. Das Unterfangen geht allerdings schief.
  • Der Unterricht von Eliza zieht sich über Wochen. Zum Ende des ersten Aktes erfahren Sie, dass sie der Gesellschaft beim Pferderennen in Ascot vorgestellt werden soll. Dies geht ebenfalls schief, da Eliza aus der Rolle fällt. Dem jungen Aristokraten Freddy Eynsford-Hill gefällt jedoch die Art von Eliza und er verliebt sich unsterblich in sie.

Der 2. Akt von My Fair Lady

So startet die Handlung von My Fair Lady in den zweiten Akt, in dem Sie sehen werden, wie Eliza doch noch ihr Ziel erreicht.

  • Nach einiger Zeit avanciert Eliza auf einem Diplomatenball doch noch zur anerkannten Lady. Sie bemerkt, dass sich Higgins und Pickering zu ihrem Erfolg gegenseitig gratulieren. Da erkennt Eliza, dass sie Opfer eines Experimentes geworden war, und verlässt wutentbrannt das Haus von Higgins. Sie begegnet dem verliebten Freddy und lässt ihre Wut auf Higgins an ihm aus. Der in der Zwischenzeit vermögend gewordene Vater von Eliza ist ebenfalls in der Gegend. Mit Freunden feiert er den letzten Tag vor seiner zweiten Hochzeit.
  • Higgins und Pickering können das plötzliche Verschwinden von Eliza nicht verstehen. In der Zwischenzeit sucht Eliza Rat bei Higgins Mutter. Als dieser dasselbe tun möchte, treffen beide unverhofft wieder aufeinander. Der rasende Streit, der sofort vom Zaun bricht, zeigt, dass beide mehr als der Sprachunterricht verbunden hat.
  • Als Higgins wieder nach Hause kommt, denkt er über Eliza nach und bemerkt, dass er doch mehr für sie empfindet. als gedacht. Er hört sich Elizas Stimmaufnahmen an, da betritt diese unverhofft den Raum...

Sie erfahren jedoch nicht, wie sich die Situation zwischen Higgins und Eliza im Musical My Fair Lady weiterentwickelt. Das Ende wird für Sie als Zuschauer offengelassen.

My Fair Lady und die Musik

  • Bei der Uraufführung waren Robert Russel Bennett und Philip J. Lang für die Orchestrierung verantwortlich. Für eine spätere Wiederaufführung war dann William David Brohn für eine Neuorchestrierung zuständig.
  • Im 1. Akt kommen zehn Musikstücke und im 2. Akt sieben Musikstücke zur Aufführung. Darunter sind recht bekannte Titel, die Sie bestimmt kennen. So zum Beispiel "The Rain in Spain" (Es grünt so grün). Ein weiterer Evergreen ist auch "I could have danced all Night" (Ich hätt' getanzt heut' Nacht).
  • Das Musical wurde ins Deutsche übersetzt und zwar mit dem Dialekt des Berlinischen. Die Handlung im 1. Akt wird auf den Versuch ausgedehnt, Eliza sprachliche und adelige Fähigkeiten beizubringen. Deshalb ist die Musik darauf ausgerichtet, dieses emotional zu unterstützen. Für Sie als Zuschauer soll dieses eher trockene, aber unterhaltsame Unterfangen durch die schwungvolle Musik unterstützt werden.
  • Im 2. Akt wird der genannte Versuch mit Erfolgen gekrönt. Hier wirken sich die Musikstücke sowohl fragend als auch fordernd auf die Handlung aus. Der Spaß am Erfolg soll durch die Intensität der Musik auf Sie überspringen. 
Teilen: