Alle Kategorien
Suche

Muss der PC bei Gewitter ausgeschaltet werden?

Bei Gewitter ist es mit elektronischen Geräten so eine Sache. Auch der PC kann durch Blitzeinschlag zu Schaden kommen, wenn Sie nicht richtig damit umgehen.

Bei Gewitter ist es für den PC besser, wenn Sie ihn ausschalten.
Bei Gewitter ist es für den PC besser, wenn Sie ihn ausschalten.

Was Sie benötigen:

  • Blitzschutzsteckdose

Egal, ob PC oder andere elektronische Geräte: Bei Gewitter kann es durch Blitzeinschläge zum Beispiel in Stromleitungen starke Spannungsschwankungen geben. Dabeikönnen die kostbaren Geräte beschädigt werden. Mit den richtigen Maßnahmen können Sie aber verhindern, dass Ihr PC zu Schaden kommt.

Elektronische Geräte bei Gewitter richtig behandeln

  • Wenn ein Gewitter in der Nähe ist, so sollten Sie den PC ausschalten.
  • Außerdem ist es sinnvoll, dass Sie ihn vom Netz trennen, also das Stromkabel aus der Steckdose ziehen. Sonst kann es nämlich sein, dass ein Blitz beispielsweise in die Stromleitung - auch kilometerweise entfernt - einschlägt und die viel zu hohe Spannung bis zu Ihnen weitergeleitet wird. Dies könnte dann, auch wenn der PC ausgeschaltet ist, diesem schaden. Da ein Blitzableiter nur vor einem direkten Einschlag schützt, würde dieser hier nichts nützen.
  • Denken Sie auch daran, Netzwerkkabel, die z. B. über einen Router mit dem Telefonanschluss verbunden sind, vom Computer abzuziehen. Eine Überspannung im Telefonnetz ist sogar wahrscheinlicher als im Stromnetz.
  • Auch Laptops, die nicht am Strom sind, und andere elektronische Geräte sollten Sie lieber abschalten, denn sie können eventuell Schaden nehmen, wenn ein Blitz in der Nähe einschlägt. Dieser kann durch Induktion zerstörende Spannung im Gerät erzeugen.

Wie der PC zusätzlich geschützt werden kann

Blitzschutzsteckdosen werden zwischen Steckdose und Stromkabel angebracht.
Blitzschutzsteckdosen werden zwischen Steckdose und Stromkabel angebracht. © Laura Klemke
  • Schützen Sie Ihren PC am besten zusätzlich durch spezielle Blitzschutzsteckdosen. Diese können die extreme Spannungsschwankung abfangen und somit den Computer bei Blitzeinschlag in die Stromleitungen schützen. Bei diesen Steckdosen ist eine Versicherung dann oft inklusive (z. B. bei APC), falls es zu einer Fehlfunktion der Steckdose kommt.
  • Diese Steckdosen werden in die normalen Steckdosen in die Wand gesteckt, und dort hinein können Sie dann das Stromkabel Ihres Computers stecken.
  • Bedenken Sie aber, dass die Blitzschutzsteckdose, sofern sie denn einmal tatsächlich im Einsatz war, defekt ist und Sie sich eine neue kaufen müssen, damit der Computer wieder geschützt ist.
  • Sollte einmal ein Blitz direkt bei Ihnen einschlagen, so wird Ihr PC wahrscheinlich Schaden davon tragen. Um einen vollständigen Datenverlust zu verhindern, können Sie externe Festplatten benutzen, die Sie im Falle eines Gewitters ausschalten, ebenfalls vom Strom nehmen und in die Mitte eines Raumes legen.
Teilen: