Alle Kategorien
Suche

Muskelkater vorbeugen - so geht's

Jeder kennt das. Einen oder zwei Tage nach ungewohnter Belastung tritt Muskelkater auf. Jeder Schritt tut weh, man kann sich kaum bewegen. Jedoch kann man dem Muskelkater vorbeugen, und zwar, wie folgt.

Sauna beugt Muskelkater vor.
Sauna beugt Muskelkater vor.

Wie es zu Muskelkater kommt

  • Muskelkater entsteht durch eine überlastete Muskulatur. Dabei kommt es zu feinsten, kleinen Rissen in den Muskelfasern. Durch diese Mikrotraumen entsteht eine Entzündung und dadurch bilden sich kleinste Ödeme. Es entsteht ein Dehnungsschmerz im belasteten Gebiet, und zwar meist erst am nächsten oder gar übernächsten Tag.
  • Diese kleinen Verletzungen beim Muskelkater heilen ab, jedoch tut dies ganz schön weh. Um keinen Muskelkater zu bekommen - oder zumindest zu verringern - gibt es ein paar Tipps.

Dem Muskelkater kann man vorbeugen

  • Vermeiden Sie auf alle Fälle zu große Belastungen, vor allem, wenn Sie untrainiert sind. Fangen Sie schrittweise an, die Belastung zu steigern.
  • Zum Vorbeugen ist es hilfreich, sich ausgewogen zu ernähren. Eine Vitamin C reiche Kost ist hier sehr wichtig.
  • Während und vor der Belastung braucht der Körper viel Calcium und Magnesium. Dies ist vor allem in Milchprodukten enthalten. Magnesium können Sie sich ganz auf gesunde Art und Weise in Form einer Banane gönnen. Oder Sie trinken vor dem Sport oder der Wanderung eine "heiße Sieben". Dazu mischen Sie einfach einen Löffel des Schüsslersalzes Nr. 7 (Magnesium) in ein Glas heißes Leitungswasser.
  • Um dem Muskelkater vorzubeugen, hilft auch die Einnahme des homöopathischen Mittels Arnika. Befragen Sie Ihren Heilpraktiker nach der Dosierung oder wenden Sie sich an die Apotheke. Ähnlich wie Arnika, hilft das Schüsslersalz Nr. 3 Ferrum phosphoricum, D12. Auch hier informiert Sie die Apotheke.
  • Was den Muskeln vor der Belastung gut tut, ist, wenn Sie sie mit einem wärmenden Gel oder einer wärmenden Salbe eincremen. Fragen Sie in der Apotheke oder dem Reformhaus danach.
  • Nach der Belastung hilft Sauna oder ein heißes Bad, damit es nicht zu Muskelkater kommt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.