Alle Kategorien
Suche

Musik zusammen mixen - so geht's am PC

Eigene Musik-Mixe zu erstellen, macht Spaß und als Geschenk anderen eine Freude. Mixtapes, die bis in die 1990er Jahre auf Tape gemixt wurden, können Sie heute digital am Computer zusammen mixen und als Mp3-Dateien oder gebrannt auf CDs an Ihre Freunde verschenken.

Musik können Sie am PC mixen.
Musik können Sie am PC mixen.

So können Sie am Rechner Musik zusammen mixen

Wenn Sie am Computer Musik zu einem unterhaltsamen Mix zusammen mixen möchten, haben Sie dazu unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Am komfortabelsten gelingt dies mit einer eigens dafür vorgesehenen Software. Sehr verbreitet ist Magix Music Maker, das in verschiedenen Varianten angeboten wird. Ebenso existieren andere kostenpflichtige Programme wie Live von Ableton, die auch professionelle Ansprüche befriedigen, zum bloßen Zusammenmixen allerdings schon viel zu mächtig sind.
  • Eine gute Alternative für alle, die einfach ein paar Lieblingslieder zusammen mixen und Musik an Freunde verschenken möchten, wäre die Software Audacity, die als Freeware zum Download erhältlich ist.

Einen eigenen Mix mit Audacity erstellen

  1. Öffnen Sie Audacity.
  2. Importieren Sie die erste Datei, die Sie zusammen mixen möchten, indem Sie auf "Öffnen" klicken.
  3. Um eine weitere Musik-Datei zum Zusammenmixen hinzuzufügen, wählen Sie aus dem Menü "Projekt" und anschließend "Audio importieren" oder drücken Sie die Tastenkombination "Strg + I". Wählen Sie die gewünschte Audiodatei und bestätigen Sie den Vorgang.
  4. Wechseln Sie das aktuelle Werkzeug. Statt des "Auswahlwerkzeugs" benötigen Sie das "Zeitverschiebungswerkzeug". Wenn Sie Ihre Musikdatei mit dem "Zeitverschiebungswerkzeug"  in der Zeitleiste verschieben, verlängert sich diese automatisch. Um die Länge, die Sie Ihre Musikdatei verschoben haben.
  5. Je mehr Audiodateien Sie in Ihren Musikmix importieren, desto unübersichtlicher wird die gesamte Ansicht. Sie können dann mit dem Auswahlwerkzeug auf den Spalt zwischen den einzelnen Audiospuren klicken und diese durch Ziehen etwas schmaler gestalten.
  6. Weichere Übergänge zwischen einzelnen Musikstücken können Sie unter "Effekt" und anschließen "Einblenden" oder "Ausblenden" erreichen.
Teilen: