Alle Kategorien
Suche

Musik zum Pumpen - so motivieren Sie sich

Die Übungen im Fitnessstudio sind oft gleich und deshalb schnell eintönig und langweilig. Wenn Sie aber die richtige Musik zum Pumpen hören, können Sie sich gut motivieren und Ihre Leistungen somit erhöhen, während Sie Spaß haben.

Fitness kann eintönig sein.
Fitness kann eintönig sein.

Was Sie benötigen:

  • Lieblingsmusik

Diese Musik gibt Ihnen Kraft

  • Was genau die richtige Musik zum Pumpen ist, ist schwer zu sagen, da es auf Ihren eigenen Geschmack ankommt. Am besten klappt die Motivation stets mit Ihrer Lieblingsmusik, egal welchen Stil diese verfolgt.
  • Damit Sie allerdings beim Pumpen besonders viel Gas geben, sollten Sie sich auf schnelle und harte Musik mit viel Bass konzentrieren. Dies können beispielsweise Lieder aus dem Hardrock oder aktuelle Hits sein, die sonst in der Diskothek laufen.
  • Ein Song, der besonders gute Laune macht und Ihnen so hilft, aus einem Motivationstief herauszukommen, ist "I gotta Feeling" von den Black Eyed Peas. Gerade bei besonders anstrengenden Übungen eignet sich AC/DC mit "TNT" oder "Thunderstruck".
  • Am besten drehen Sie die Musik während des Trainings laut auf und singen geistig mit. So vergeht die Zeit schneller und Sie bringen das Training angenehm hinter sich. Damit Sie beim Ausdauertraining richtig atmen, eignen sich langsame Lieder, wie zum Beispiel klassische Musik. So finden Sie schnell einen ruhigen und ausgewogenen Lauf- und Atemrhythmus.

So motivieren Sie sich zum Pumpen

  • Um sich zum Pumpen zu motivieren, ist nicht nur die passende Musik wichtig. Das Training sollte fest im Alltag verankert sein, damit Sie es aus Gewohnheit tun. Ein fester Wochentag mit einer festen Uhrzeit ist dabei besonders ratsam.
  • Suchen Sie sich außerdem ein Fitnessstudio, in dem Sie durch Fernseher abgelenkt werden. So macht das Training noch mehr Freude. Alternativ nehmen Sie sich ein Buch oder eine Zeitschrift mit, damit es Ihnen auf den Ausdauergeräten nicht langweilig wird.
  • Die beste Möglichkeit, um sich gegenseitig zu motivieren, ist das regelmäßige Training mit einer anderen Person. So gibt es keine Ausreden, nicht trainieren zu gehen.
Teilen: