Alle Kategorien
Suche

Musik sortieren - Vorschläge und Tipps

Musik ist ein Bestandteil des Lebens und ein wichtiger Teil der Kultur des Menschen, deshalb besitzen viele Menschen unzählige CDs oder Dateien auf dem PC oder Handy. Da kommt natürlich schnell Unordnung auf und schon müssen Sie lange suchen um ein einziges Lied zu finden. Sie wollen endlich ein System in Ihre Musiksammlung bringen? Kein Problem, es gibt genug Möglichkeiten des Sortierens.

Machen Sie Ihre Musiksammlung übersichtlich.
Machen Sie Ihre Musiksammlung übersichtlich.

"Ordnung ist das halbe Leben", so heißt es und tatsächlich genießen es die meisten Menschen, wenn alles aufgeräumt ist - wäre da nicht das Halten der Ordnung. Diese ist vorallem für Musiksammler ein Problem, da immer wieder neue Musik dazukommt, so geht schnell die Übersicht verloren. 

Tipps zum CD-Sortieren 

  1. Zunächst brauchen Sie einen passenden Platz für Ihre CDs. Gut eignen sich dafür natürlich CD-Regale, die Sie entweder an die Wand hängen können oder senkrecht aufstellen können. Zählen Sie Ihre Platten vor dem Kauf der Regale, damit Sie wissen, wie viele Sie in etwa brauchen. Merken Sie sich, dass es immer besser ist, zu viel Stauraum zu haben, als zu wenig, vorallem wenn Sie CDs sammeln. 
  2. Der nächste Schritt ist das Aussortieren: Besitzen Sie CDs, die Sie definitiv nicht mehr anhören oder die Ihnen vielleicht peinlich sind, sogenannte Jugendsünden? Dann packen Sie diese CDs auf die Seite in Kartons oder in den Müll. 
  3. Beim Sortieren haben Sie mehrere Möglichkeiten, Sie können alle CDs natürlich einfach nach Interpret alphabetisch sortieren. Übersichtlicher wird es jedoch, wenn Sie die Platten zunächst nach Musikrichtung sortieren. Nehmen Sie dafür zum Beispiel die Kategorien "Rock", "Pop", "Hip Hop", usw.  
  4. Sortieren Sie die CDs in die Kategorien ein, Britney Spears kommt beispielsweise zu "Pop" und ACDC zu "Rock". Sind die Platten eingeteilt, können Sie diese in den einzelnen Musikrichtungen alphabetisch sortieren und dann in die Regale einräumen. Auf diese Weise finden Sie Ihre Musik schnell, wenn Sie zum Beispiel Lust auf eine bestimmte Musikrichtung haben. Die CDs sind dann auch schnell wieder eingeräumt. 

Räumen Sie Ihre Musik auch digital auf 

  • Auf dem PC oder auf dem Handy können Sie ganz einfach Ordner für die Interpreten erstellen. Diese können Sie in Ordner einfügen, die für verschiedene Musikrichtungen stehen. Der Vorteil daran ist, dass Sie auf dem PC oder Handy auch Ordner für Wiedergabenlisten erstellen können. So können Sie direkt eine Playlist erstellen ohne bei einem Interpretenwechsel jedes Mal ein anderes Lied suchen müssen. 
  • Beim Sortieren der Dateien gibt es auch praktische Software-Helfer, die sich einfach herunterladen lassen oder sogar schon auf dem PC vorhanden sind. Zum Beispiel der Windows Media Player sortiert Ihre Songs und Alben automatisch, mithilfe des Programmes können Sie Ihre Lieblingslieder auch jederzeit abspielen und sogar in Ihrem gewünschten Format auf CD brennen. 
  • Wenn Sie sich die Mühe mit dem Sortieren ersparen wollen und einfach keine Ordnung halten können, dann eignen sich Online-Portale wie Spotifiy oder Deezer. Dort können Sie für wenig Geld, mit Werbung sogar kostenlos, sortierte Musik auf Handy oder PC streamen. Dafür müssen Sie sich lediglich registrieren. Diese Programme funktionieren allerdings nur, wenn Sie mit dem Internet verbunden sind. 
  • Eine ähnliche Möglichkeit zu Spotify ist iTunes - hier handelt es sich um ein Programm, welches Ihre Musik ebenfalls sortiert. Sie können hier sowohl Ihre Musikdateien, die sich bereits auf Ihrem Gerät befinden in das Programm integrieren, können die Musik jedoch auch direkt im iTunes-Store kaufen. Nachdem Sie das Programm heruntergeladen haben, müssen Sie sich mit Ihrer Apple-ID einloggen. Sie haben noch keinen Apple-Account? Dann können Sie sich diesen in wenigen Schritten zulegen. 
Teilen: