Alle Kategorien
Suche

Mundwinkelentzündung - so schützt man den Mund im Winter vor schmerzhaften Rissen

Eine Mundwinkelentzündung passiert meist im Winter, weil die Lippen durch die Kälte spröde werden. Es kann aber auch ein Nährstoffmangel sein.

Eine Mundwinkelentzündung ist unangenehm.
Eine Mundwinkelentzündung ist unangenehm.

Was Sie benötigen:

  • Olivenöl
  • Honig
  • Salbe mit Panthenol

Da die Lippen sich nicht selbst mit Fett versorgen können, machen kalte und trockene Luft die Lippen meist spröde. Sie spannen und reißen ein, leider kommt es dann auch meist zu einer Mundwinkelentzündung. Die Mundwinkel können nur schlecht heilen, weil sie jedes Mal, wenn Sie den Mund öffnen, wieder einreißen. Hier hilft nur pflegen!

So behandeln Sie eine Mundwinkelentzündung

  • Pinseln Sie morgens und abends etwas Olivenöl auf die Lippen und die Mundwinkel. Das Olivenöl hält die Lippen geschmeidig. Wenn Sie bereits eine Mundwinkelentzündung haben, können Sie das Olivenöl direkt auf die wunden Stellen geben, so reißen sie nicht ständig auf, wenn Sie den Mund öffnen.
  • Honig hilft hier auch sehr gut. Machen Sie eine Art Honigmaske auf und um die Lippen und lassen Sie diese etwa 10 Minuten einziehen, den Rest wischen Sie einfach ab.
  • Sind die Mundwinkel stark entzündet, kaufen Sie sich eine Salbe mit Panthenol. Panthenol unterstützt den Heilungsprozess und hält durch den Fettgehalt der Salbe die Haut schön geschmeidig.
  • Lippenpflegestifte sind sehr gut für unterwegs. Benützen Sie sie im Winter so oft es geht, um die Lippen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Sie können den Lippenpflegestift auch unter Ihrem Lippenstift verwenden.
  • Sollten die Mundwinkel immer wieder entzündet sein oder nicht richtig heilen, gehen Sie zu einem Arzt. Oftmals hat man einen Nährstoffmangel und weiß es nicht. Bei einem Mangel von Vitamin B2, Vitamin C, Zink und Eisen reißen die Mundwinkel auch sehr oft. Meist sind hiervon Schwangere betroffen. Der Arzt kann Ihnen das passende Präparat verordnen, um den Nährstoffmangel auszugleichen.
  • Achten Sie darauf, dass keine salzigen Speisen an die Mundwinkel geraten. Das Salz reizt die Wunde, es brennt und meist reißen die Mundwinkel dann noch weiter ein.
  • Vermeiden Sie bei spröden Lippen den Mund zu weit aufzumachen. Die Mundwinkel sollten beim Öffnen nicht überspannt werden.

Eine Mundwinkelentzündung ist sehr unangenehm und braucht auch etwas Zeit zum Ausheilen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.