Alle Kategorien
Suche

Mundraub erlaubt? - Das sollten Sie beim Naschen vor dem Bezahlen beachten

Als Mundraub bezeichnet man das Naschen vor dem Bezahlen. Im deutschen Strafrecht wurde dieser Straftatbestand abgeschafft. Trotzdem ist es nicht erlaubt, Lebensmittel zu verzehren, ohne Sie zuvor bezahlt zu haben. Es wird heute nur nicht mehr als Mundraub bezeichnet, ist aber weiterhin ein Straftatbestand.

Es ist nicht erlaubt, vor dem Bezahlen zu naschen.
Es ist nicht erlaubt, vor dem Bezahlen zu naschen.

Mundraub: Dürfen Sie im Laden Lebensmittel verzehren?

  • Im Laden Lebensmittel zu konsumieren, ohne vorher bezahlt zu haben, ist nicht erlaubt. Der Straftatbestand des Diebstahls ist dann verwirklicht, wenn Sie die Absicht haben, sich eine fremde bewegliche Sache rechtswidrig anzueignen. Durch den Verzehr haben Sie die Sache an sich gebracht und sogar einverleibt.
  • Sie dürfen nichts im Laden verzehren, ohne es vorher bezahlt zu haben. Haben Sie die Absicht, die Sache noch an der Kasse nachträglich zu bezahlen, liegt zwar kein Diebstahl vor, aber es könnte eine Unterschlagung sein. Gerade, wenn Sie mit kleinen Kindern unterwegs sind und es ein langer Einkauf wird, kann es schon mal vorkommen, dass Sie für das Kind eine Lebensmittelpackung vorher aufmachen.
  • Da nach heutigem Recht der Mundraub so nicht mehr im Strafrecht auftaucht, gilt für dieses Delikt die Verfolgung nach § 248a StGB. Der Diebstahl oder die Unterschlagung geringwertiger Sachen ist ein reines Antragsdelikt. Es passiert also nur etwas, wenn ein Antrag gestellt wird, dass gegen Sie ein Verfahren eingeleitet werden soll.

Was passiert, wenn Sie unerlaubt Lebensmittel konsumieren

  • Sicherlich wird der Ladenbesitzer oder der Verkäufer nichts sagen, wenn Sie einem kleinem Kind schon vor dem Bezahlen etwas zum Trinken geben, doch das Kind sollte es sich ja selbst auch nicht angewöhnen. Es kann nämlich auch zu Missverständnissen kommen, wenn Sie ein Detektiv dabei beobachtet.
  • Auf jeden Fall liegt ein Mundraub vor, wenn Sie die Verpackung wegwerfen. Dann können Sie nicht mehr sagen, dass Sie es an der Kasse noch bezahlen wollten. Es kommt dann aber nur zur Verfolgung, wenn der Ladenbesitzer einen Antrag auf Strafverfolgung stellt. Doch in der Regel tun sie das und verlangen auch für sich selbst noch eine Entschädigung.
  • Unerlaubtes Konsumieren von Lebensmitteln ist das Wegnehmen oder Unterschlagen einer geringfügigen fremden, beweglichen Sache. Wenn Sie noch nie mit dem Gesetz in Berührung gekommen sind und es das erste Mal ist, dann wird das Verfahren in der Regel - unter Zahlung einer Auflage - eingestellt.
Teilen: