Alle Kategorien
Suche

Multiboard TFK - darauf sollten Sie beim Einsatz achten

Wenn das zweite Kind unterwegs oder gerade erst auf die Welt gekommen ist, stehen neben Vorfreude auch einige praktische Überlegungen auf dem Plan. Das Multiboard TFK soll diese zumindest beim täglichen Spaziergang zu dritt erleichtern. Doch damit das Brett auch wirklich praktisch ist und nicht frustriert, müssen Sie einiges beachten.

Mit dem Multiboard TFK kann auch das große Geschwisterkind noch mitfahren.
Mit dem Multiboard TFK kann auch das große Geschwisterkind noch mitfahren.

Was Sie benötigen:

  • Zeit
  • Fachhändler

Das richtige Board wählen

  1. Bevor Sie sich zum Kauf des Multiboard TFK entscheiden, besuchen Sie den Fachhandel.
  2. Lassen Sie sich hier über alle möglichen Erweiterungen beraten.
  3. Ist das Multiboard dabei, bitten Sie einen erfahrenen Fachhändler um eine Probevorführung und Montage. Hierbei können Sie am schnellsten feststellen, ob das Sitzboard an Ihren Kinderwagen passt, und ersparen sich selbst eine möglicherweise frustrierende Montage.
  4. Müssen einige kleine Anpassungen vorgenommen werden, lassen Sie sich auch darüber vom Händler informieren. Bei einigen Modellen muss die Bremse an einer anderen Strebe angebracht werden und möglicherweise muss auch eine Stange den Platz wechseln.

Das Multiboard TFK richtig und sicher einsetzen

  1. Haben Sie das Multiboard TFK am Kinderwagen montiert und wenn nötig die Bremse verschoben, brechen Sie zu einer ersten kurzen Testfahrt auf. Jedoch zunächst ohne Kinder.
  2. Durch das hervorstehende Board wird Ihre Fußfreiheit eingeschränkt, was zumindest in der Anfangszeit zu häufigem Anstoßen führen kann. Sitzt oder steht Ihr Kind bereits auf dem Brett, während dies geschieht, kann es vor allem auf holprigen Wegen zu Stürzen kommen.
  3. Beschweren Sie das Brett im nächsten Schritt, beispielsweise durch eine vollgepackte Einkaufstüte, die Sie am Sattel befestigen.
  4. Durch die Beschwerung entsteht eine neue Gewichtsverteilung, die das Fahren und Lenken ungewohnt gestaltet. Fahren Sie zum Testen ruhig zügig und üben Sie das Aufsetzen auf höhere Kanten.
  5. Brechen Sie erst mit Ihren Kindern und dem neuen Board auf, wenn Sie sich beim Fahren sicher fühlen, und achten Sie dabei stets darauf, dass die große Schwester oder der große Bruder auch einen sicheren Griff hat.  
Teilen: