Alle Kategorien
Suche

Muffins ohne Kohlenhydrate - Rezept

Muffins sind beliebt und können ganz nach Belieben herzhaft oder süß zubereitet werden. Mit ein paar Tricks gelingen diese auch als low carb, also ohne Kohlehydrate.

Muffins können auch frei von Kohlenhydraten sein.
Muffins können auch frei von Kohlenhydraten sein.

Zutaten:

  • Muffins ohne Kohlehydrate
  • 100 g weiche Butter
  • 80 ml Flüssigsüßstoff
  • 3 Eier
  • 500 g Magerquark
  • Zitronensaft
  • (50 g Mandelmehl)
  • 1/2 TL Backpulver
  • Muffins mit wenigen Kohlenhydraten
  • 3 Eier
  • 1/4 Tasse Öl
  • 1 Zitrone
  • 60 ml Flüssigsüßstoff
  • 2,5 Tassen Mandelmehl
  • etwas Milch
  • 1 TL Backpulver

Grundsätzliches zum Low-Carb-Backen

  • Kohlenhydrate sind im Mehl und im Zucker enthalten. Den Zucker können Sie in der Regel durch flüssigen Süßstoff oder Stevia ersetzen. Aber die üblichen Muffinrezepte basieren auf Rührteig. Bei diesen Teigen ist Zucker auch für die Substanz des Gebäcks wichtig. Sie können daher bei einem herkömmlichen Rezept nicht einfach Zucker durch Süßstoff ersetzen.
  • Das Mehl ist sehr wichtig für die Backeigenschaften von Teigen - insbesondere der Kleber, der darin enthalten ist. Wenn Sie ohne Mehl backen wollen, ist dies also in doppelter Hinsicht ein Problem. Es fehlt an Masse und am Kleber.
  • Generell besteht Nahrung aus Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett. Wenn Sie auf Kohlenhydrate verzichten wollen, können Sie diese nur durch Eiweiß oder Fett ersetzen. Übrigens: Alles, was üblicherweise als Mehlersatz angeboten wird, enthält kein Gluten, aber doch Kohlenhydrate. 100 g Weizenmehl vom Typ 405 enthalten 70,9 g Kohlenhydrate, 1,0 g Fett und 9,8 g Eiweiß. Mandelmehl enthält 3,5 g Kohlenhydrate, 12 g Fett und 40 g Eiweiß. Sie sehen, es sind weniger Kohlenhydrate enthalten, aber ohne geht es bei den Mehlen nicht.
  • Rechnen Sie bei den Rezepten mit Misserfolgen, denn anders als bei herkömmlichen Mehlen können geringe Abweichungen bei der Zubereitung dazu führen, dass das Gebäck nass bleibt oder zu trocken wird.

Muffinrezept ganz ohne Kohlenhydrate

Was an Masse von Zucker und Mehl fehlt, müssen Sie mit Technik wettmachen.

  1. Trennen Sie die Eier. Schlagen Sie das Eiweiß sehr steif.
  2. Geben Sie den Quark in ein Tuch. Drücken Sie das Wasser gut heraus. Es soll eine sehr trockene Quarkmasse entstehen.
  3. Schlagen Sie nun die Butter mit den Dottern schaumig. Geben Sie den Zitronensaft und die Süße dazu. Rühren Sie nun den trockenen Quark in die Masse und das Backpulver unter.
  4. Heben Sie den Eischnee unter. Es muss eine luftige, recht feste Masse entstehen.
  5. Verteilen Sie diese auf 16-20 Muffinförmchen. Backen Sie die Muffins bei 175° im vorgeheizten Umluftofen etwa 40 Minuten lang.

Anmerkung: Das Gebäck wird besser, wenn Sie etwa 50 g normales Mehl zufügen. Auch mit Mandelmehl wird es von der Konsistenz besser, aber dann ist es nicht ganz frei von Kohlenhydraten. Sie können die Muffins auch mit Salz zubereiten und Käse, Paprika oder andere herzhafte Zutaten dazugeben.

Eine Alternative mit Mandelmehl

Auch bei dieser Alternative müssen Sie dafür sorgen, dass ein Schaum entsteht, der beim Backen erstarrt.

  1. Trennen Sie die Eier, schlagen Sie das Eiweiß sehr steif.
  2. Rühren Sie nun das Eigelb schaumig, fügen Sie nach und nach das Öl zu. Dann den Saft der Zitrone und den Süßstoff. Sie haben nun eine süße Mayonnaise.
  3. Heben Sie in diese Creme das Mandelmehl. Fügen Sie bei Bedarf Milch dazu. Die Masse muss cremig bleiben.
  4. Heben Sie zum Schluss den Eischnee unter. Verteilen Sie alles auf 12 Förmchen. Backen Sie die Muffins 15 Minuten bei 200°.

Auch dieses Gebäck können Sie salzig zubereiten.

Teilen: