Alle ThemenSuche
powered by

Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen

Nicht nur im Advent schmecken Plätzchen aus Mürbeteig hervorragend, aus dem Teig können Sie auch einfach nur ganz normale Kekse backen und zu jeder Jahreszeit genießen. Der Teig ist einfach und gelingt immer!

Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen
Video von Lars Schmidt

Was Sie benötigen:

  • 250 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • Backpapier
  • Backblech
  • Ausstecherformen
Bild 1
  1. Bevor Sie mit dem Mürbeteig beginnen, richten Sie alle Zutaten her und bereiten alles fürs Backen vor. Sind die Backbleche gespült? Haben Sie genug Platz in der Spüle und auf der Arbeitsplatte? Beim Backen entsteht einiges an Abwaschgeschirr und Unordnung, Sie tun sich leichter, wenn Sie etwas klar Schiff gemacht haben, bevor Sie mit dem Plätzchen backen anfangen.
  2. Die Butter ist der Hauptbestandteil des Mürbeteigs. Damit Sie die Butter gut verarbeiten können, sollten Sie diese mindestens ein bis zwei Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen. Schneiden Sie sie noch in hartem Zustand in kleine Würfelchen, so lässt sie sich später besser verarbeiten.
  3. Messen Sie nun 250 Gramm Mehl mit der Küchenwaage oder einem Messbecher ab und häufen das Mehl auf die Arbeitsplatte. Weißmehl eignet sich am besten, Sie können den Mürbeteig aber auch mit Vollkorn- oder Dinkelmehl zubereiten. Nun geben Sie 200 Gramm Zucker dazu. Um den Haufen aus Mehl und Zucker streuen Sie dann die weichen Butterwürfel. In die Mitte des Häufchens geben Sie jetzt noch das ganze Päckchen Vanillezucker und das Ei.
  4. Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit warmen Wasser und Seife und beginnen Sie dann die Zutaten miteinander zu verkneten. Schnell greift die Butter den Zucker und die restlichen Zutaten auf, es entsteht ein gelber, geschmeidiger Teig. Auch wenn sich alle Zutaten schon gut verteilt haben, kneten Sie den Mürbeteig trotzdem noch einige Male durch.
  5. Dann wickeln Sie den Teigklumpen in Frischhaltefolie und stellen ihn eine Stunde in den Kühlschrank. Danach teilen Sie den Teig in zwei Teile, so lässt er sich leichter auswallen. Davor geben Sie allerdings noch etwas Mehl auf die Arbeitsfläche, damit der Mürbeteig beim Auswallen nicht anklebt.
  6. Mit der Nudelwalle wallen Sie den Teig etwa einen halben Zentimeter dick aus und stechen mit Ausstechern die Plätzchen aus.
  7. Auf einem Backblech legen Sie eine Seite Backpapier aus, darauf setzen Sie dann die ausgestochenen Plätzchen. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor und geben dann das Blech mit den Plätzchen hinein. Achtung: Mürbeteig kann schnell braun werden. Die Plätzchen sollten nur ein paar Minuten backen. Ob Sie fertig sind, erkennen Sie daran, dass sie sich mit einem Messer anheben lassen und leicht vom Backpapier abzulösen sind.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Rezept für Nussmakronen
Brigitte Niemeier-Klann
Essen

Rezept für Nussmakronen

Bald ist es wieder soweit - Weihnachten steht vor der Tür. Gerade in der Adventszeit ist ein Rezept für Nussmakronen sehr beliebt.

Mürbeteig - die Haltbarkeit erhöhen Sie so
Susanne Mielchen
Essen

Mürbeteig - die Haltbarkeit erhöhen Sie so

Möchten Sie Mürbeteig auf Vorrat herstellen? Je nachdem, wie Sie den Teig vorbereiten, erreichen Sie eine Haltbarkeit von bis zu sechs Monaten.

Brot ohne Kohlenhydrate - ein leckeres Rezept
Stefanie Korte
Essen

Brot ohne Kohlenhydrate - ein leckeres Rezept

Wenn Sie ein Brot ohne Kohlenhydrate backen möchten, so bieten sich Ihnen dabei unterschiedliche Alternativen. Ein gutes Rezept finden Sie hier, welches Sie im Handumdrehen umsetzen können.

Baklava selber machen - so geht´s
Karla Pauer
Essen

Baklava selber machen - so geht's

Wenn Sie Baklava zu Hause selber machen und servieren wollen, servieren Sie die zuckersüße orientalische Spezialität am besten mit einem Mokka oder Espresso.

Schmalzkuchen - ein Rezept
Daniela Kitzhofer
Essen

Schmalzkuchen - ein Rezept

Es muss nicht immer Schmalzkuchen vom Jahrmarkt sein. Man kann sie auch ganz einfach selber machen. Hier finden Sie ein Rezept für Schmalzkuchen.

Käsesahnekuchen selber machen - Rezept
Theresa Schuster
Essen

Käsesahnekuchen selber machen - Rezept

Käsesahnekuchen ist ein leckerer Kuchen, der bei jeder Familienfeier oder beim Kaffee mit Freunden gut ankommt. Diesen Kuchen müssen Sie nicht kaufen, denn Sie können ihn sebst zubereiten.

Fladenbrot selber machen - Rezept für den Teig
Fanni Schmidt
Essen

Fladenbrot selber machen - Rezept für den Teig

Das Fladenbrot lässt sich schon fast als Urform des Brotes bezeichnen. Da der Teig hauptsächlich aus Wasser und Getreide besteht, und dadurch nur wenig aufgeht, erhält es seine …

Ähnliche Artikel

Brötchen aus Quark-Öl-Teig werden auch noch am Sonntagmorgen fertig.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Essen

Brötchen ohne Hefe selber backen - ein Rezept

Brötchen ohne Hefe backen: Das gelingt nicht nur schnell an einem Sonntagmorgen, sondern die Brötchen sind zudem frisch und lecker. Quark und Öl im Teig sorgen dafür.

Osterlamm - Rezept
Matthias Bornemann
Essen

Osterlamm - Rezept

An Ostern wird die Wiederauferstehung von Jesus Christus gefeiert. Als ein Symbol hierfür dient das Osterlamm, welches zu diesem Anlass gebacken wird. Man muss jedoch nicht …

Leckere Plätzchen zum Ausstechen sind mit einem passenden Rezept schnell selbst gebacken.
Theresa Schuster
Essen

Rezept - Plätzchen zum Ausstechen

Leckere Plätzchen zum Ausstechen sind in der Advents- und Weihnachtszeit bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt. Mit einem passenden Rezept und etwas Zeit können Sie süße …

Herzwaffeln sind heiß und kalt ein Genuss!
Jasmin Wiegboldt
Essen

Herzwaffeln - ein Rezept

Herzwaffeln sind vor allem in der kalten Jahreszeit beliebt. Ob mit Sahne oder heißen Kirschen. Mit dem richtigen Rezept können Sie gleich mit dem Backen loslegen.

Erdbeerkuchen schmeckt auch mit Mürbeteig.
Alin Becker
Essen

Erdbeerkuchen mit Mürbeteig - ein Rezept

Wenn die Erntezeit für Erdbeeren beginnt, und die Erdbeeren dadurch zu meist günstiger sind, kommen häufig frische Erdbeerkuchen auf den Tisch. Erdbeerkuchen können Sie …

Schmackhafte Plätzchen schnell zubereiten.
Lothar Henkies-Schwittlich
Essen

Plätzchen mit Margarine statt Butter selber machen

Plätzchen müssen Sie nicht unbedingt mit Butter backen. Wenn Sie sehr ernährungsbewusst sind, dann können Sie auch ganz leicht Plätzchen mit Margarine zubereiten. Hier können …

So leicht gelingen glutenfreie Plätzchen.
Nadine Reinhold
Essen

Glutenfreie Plätzchen - Rezept für einen Teig

Wer eine glutenfreie Ernährung betreibt, muss sich dennoch nicht vollständig einschränken. Auch leckere Plätzchen zur Weihnachtszeit können Sie selbst herstellen.

Backen Sie Ihren Liebsten etwas zum Valentinstag.
Bianca Koring
Essen

Zum Valentinstag Plätzchen backen - Rezept

Wenn Sie Ihre Liebste oder Ihren Liebsten an Valentinstag mit etwas selbst gemachten überraschen möchten, können Sie zum Beispiel Plätzchen backen und diese dann liebevoll verzieren.

Mit Marzipan Plätzchen backen.
Rainer Ellmer
Essen

Marzipan-Plätzchen - ein Rezept

Marzipan eignet sich nicht nur zum Backen von Kuchen. Sie können damit auch leckere Plätzchen herstellen. Im folgenden Rezept erfahren Sie, wie Ihre Plätzchen in der Mitte eine …

Schon gesehen?

Plätzchen ohne Zucker - ein Rezept
Fanni Schmidt
Essen

Plätzchen ohne Zucker - ein Rezept

Plätzchen ganz ohne Zucker zu backen scheint für viele zunächst unvorstellbar. Aufgrund eines Diabetes oder einer speziellen Diät kann es manchmal aber nötig sein, auf Zucker …

Mürbeteig ohne Ei - Rezept
Fanni Schmidt
Essen

Mürbeteig ohne Ei - Rezept

Klassicher Mürbeteig wird nach der 1-2-3-Regel zubereitet – also 1 Teil Zucker, 2 Teile Fett und 3 Teile Mehl. Mit diesem Rezept gelingen Kuchen, Weihnachtsplätzchen und …

Keksteig - Rezept
Lena Lehmann
Essen

Keksteig - Rezept

Die Zeiten sind vorbei, als man in Deutschland lediglich trockene und verstaubte Plätzchen von der Oma zum Tee gereicht bekam bzw. wir kleine, süße Leckereien lediglich in der …

Das könnte sie auch interessieren

Endiviensalat kann schnell bitter schmecken.
Melanie Schnurr
Essen

Endiviensalat schneiden - so geht's richtig

Der Endiviensalat ist trotz seines bitteren Geschmacks sehr beliebt. Er enthält zahlreiche Mineralstoffe und schmeckt auch gegart oder in der Suppe sehr gut. Die klassische …

Ras el-Hanout ist eine intensive, süß-bitter-scharfe marokkanische Gewürzmischung.
Nane Gisela Busse
Essen

Ras el-Hanout - Rezept

Sind Sie auch fasziniert von der geschmacklichen Fülle der orientalischen Küche? Den Speisen des arabischen Raumes werden eine Vielzahl von Gewürzen beigegeben. Bestimmte …

Joghurtdressing selber machen
Felicitas Schmidt
Essen

Joghurtdressing selber machen

Zu knackigen, bunten Sommersalaten passt am besten ein leichtes Joghurtdressing. Noch besser schmeckt es, wenn das Joghurtsdressing selbstgemacht ist. Es ist leicht, gelingt …

Dresdner Stollen backen - ein Rezept
Anne-Kathrin Ellhorn
Essen

Dresdner Stollen backen - ein Rezept

Es gibt viele verschiedene Backvarianten, um einen Christstollen für die Weihnachtstage herzustellen. Doch der Dresdner Stollen ist und bleibt das Urgestein unter den Stollen. …

Aus weißem Spargel lässt sich auch ein tolles Eis-Dessert kreieren.
Niclas Ziegel
Essen

Das etwas andere Dessert - Spargel-Eis

Wenn Sie in der nächsten Zeit Gäste erwarten, fehlt Ihnen vielleicht noch ein tolles Dessert. Dann ist das Spargel-Eis eine tolle Idee. Einfach in der Zubereitung und absolut …