Alle Kategorien
Suche

Mückenlarven im Teich - so vermeiden Sie eine Insekteninvasion auf Ihrem Grundstück

Mückenlarven im Teich gehören fast unabdingbar zu diesem Gewässer und lassen sich nicht gänzlich verhindern. Entdecken Sie diese Brutstätten, sollten Sie beherzt dagegen vorgehen, um somit eine Mückenplage gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Ein Teich dient nicht nur Ihnen zur Freude.
Ein Teich dient nicht nur Ihnen zur Freude.

Was Sie benötigen:

  • Kescher

Wie viele andere Kleinstlebewesen fühlen sich auch Mückenlarven im Teich sehr wohl

  • Nachdem Ihr Teich fertiggestellt ist, werden nicht nur Sie sich an ihm erfreuen. Mit der Zeit werden hier viele Tiere eine neue Heimat finden und Ihrem Biotop Leben einhauchen. Leider nutzen auch nicht so gern gesehene Insekten, wie Mücken, dieses Feuchtgebiet oft zur Eiablage, da hier die besten Bedingungen für den Nachwuchs herrschen. Wenn Sie nicht bereits die Mückenlarven bekämpfen, ist eine Plage in Ihrem Umfeld fast schon unvermeidbar.
  • Es ist nicht unbedingt als Eingriff in die Natur anzusehen, wenn Sie versuchen die Mückenpopulation in Ihrem Garten einzudämmen. Zwar werden sich auch die normalen Fressfeinde der Mückenlarven im Teich annehmen, jedoch sollten Sie sich allein auf deren Hilfe nicht verlassen.
  • Je erfolgreicher Sie die Larven vernichten bzw. entfernen können, umso störungsfreier werden im Sommer die Abende in Ihrem Garten verlaufen. Jedoch werden Sie trotz aller Anstrengungen keinen absolut mückenfreien Sommer im Freien verbringen können. Es werden - wenn auch nicht in Ihrem Gewässer - in den umliegenden Teichen genügend Mückenlarven überleben.

Machen Sie sich rechtzeitig daran, Ihr Feuchtbiotop vom Mückennachwuchs zu befreien

  • Bevor Sie später gegen die ausgewachsenen Mücken vorgehen müssen, sollten Sie hier bereits den Anfängen entgegentreten und mit einem Kescher bewaffnet die schwarzen Larven herausfischen. Es hört sich zwar mühselig an, ist aber dennoch effektiv. Sie werden mit einem Fischzug unzählige Mückenlarven, die sich im Teich leicht finden lassen, entfernen können. Eventuell vorhandene Aquariumsbesitzer in Ihrem Umfeld würden Ihnen für diese spezielle Futterspende sicherlich dankbar sein.
  • Ist Ihr Teich groß genug, dass sich auch in den warmen Monaten Fische darin wohlfühlen können, so haben Sie hier die Möglichkeit, sich Verbündete im Kampf gegen die gemeine Stechmücke zu schaffen.
  • Die Larven der Mücke sind von der Oberflächenspannung des Wassers im wahrsten Sinne des Wortes abhängig. Wenn Sie sich dies zunutze machen wollen, sorgen Sie dafür, dass diese "Haut" sich auflöst, indem sie die Wasseroberfläche Ihres Teichs ständig in Bewegung halten. Dies lässt sich beispielsweise dadurch erreichen, dass Sie einen Springbrunnen oder Wasserfontänen, die zusätzlich noch als Augenweide dienen, in Ihr Biotop einbringen.
  • Wer sich nicht davor scheut in seinem Teich Bakterien auszubringen, die die Mückenlarven infizieren und auf diese Weise abtöten, kann zu einem erprobten Mittel aus dem Fachhandel greifen und somit größeres Übel vermeiden. "Bacillus Thuringiensis Israelensis" ist der Name des Wirkstoffes mit dessen Hilfe sich eventuell noch andere Präparate ausfindig machen lassen.
Teilen: