Alle Kategorien
Suche

Mücken im Schlafzimmer - so wird man die Plagegeister wieder los

In lauen Sommernächten sind Mücken besonders aktiv! Ob beim gemütlichen Grillabend, bei einem romantischen Picknick am See oder gar im Schlafzimmer - Die Plagegeister sind überall und verursachen unangenehm juckende Stiche! Bevor Sie nun mit chemischen Mitteln gegen die Mücken vorgehen, testen Sie erstmal hilfreiche Hausmittel!

Es gibt verschiedene Methoden, um sich vor Mücken im Schlafzimmer zu schützen.
Es gibt verschiedene Methoden, um sich vor Mücken im Schlafzimmer zu schützen.

Was Sie benötigen:

  • Tomatenpflanzen
  • Teebaumöl
  • Fliegengitter
  • Essig

Nie wieder Mückenstiche: So schützen Sie sich

  • Eines der ältesten Hausmittel, um die Mückenplage im Schlafzimmer zu bekämpfen, sind Tomatenpflanzen. Der Geruch der Pflanze soll Mücken abschrecken! Stellen Sie einfach eine, oder bei Bedarf auch mehrere Pflanzen in die Nähe Ihres Bettes - Schon bald können Sie wieder ohne nerviges Summen einschlafen!
  • Eine andere Idee, den Mücken auf die Pelle zu rücken, ist Teebaumöl! Geben Sie ein paar Tropfen Teebaumöl auf ein Papiertaschentuch. Das Tuch legen Sie neben Ihr Bett auf das Nachtschränkchen. Die Überraschung folgt am nächsten Morgen: Sie haben keinen einzigen Mückenstich.
  • Ein weiteres Hausmittel gegen juckende Mückenstiche ist Essigwasser. Nehmen Sie ein Glas Wasser und geben Sie vier Tropfen Essig hinein. Diese Lösung reiben Sie nun auf Ihren Körper. Durch das extrem verdünnte Essig können Menschen den unangenehmen Geruch kaum wahrnehmen. Die Mücken mögen kein Essig und Sie werden vor den Stichen verschont.

So kommen Mosiktos gar nicht erst ins Schlafzimmer

    • Um die Plagegeister gleich komplett aus dem Schlafzimmer zu verbannen, helfen Fliegegitter. Das sind dünne Stoffgitter, die im Fenster befestigt werden. So stört garantiert keine Mücke Ihren Schlaf! Wenn Sie sich so unauffällig wie möglich gegen Fliegen und Co. schützen wollen, dann wählen Sie ein schwarzes Gitter. Diese sind nicht so auffällig und viel dekorativer als weiße Gitter.
    • Um eine Mückenplage im Schlafzimmer zu vermeiden, versuchen Sie grundsätzlich nur bei Dunkelheit das Fenster zu öffnen. Das heißt: Schalten Sie das Licht aus bevor Sie lüften! Denn Mücken orientieren sich am Licht und je heller Ihr Schlafzimmer erleuchtet ist, desto mehr Mücken werden bei Ihnen zu Gast sein. 
      Teilen:
      Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.