Alle Kategorien
Suche

MTB-Reifen auf der Straße - so nutzen Sie die richtigen

MTB-Reifen auf der Straße - das muss kein Fehler sein. In bestimmten Fällen und mit bestimmten Rädern ist das sinnvoll, jedoch müssen diese zum Rad und zum Einsatzzweck passen.

MTB-Reifen mit Profil haben bestimmte Vorteile.
MTB-Reifen mit Profil haben bestimmte Vorteile.

Was Sie benötigen:

  • MTB-Reifen verschiedener Art

MTB-Reifen gibt es in unterschiedlichsten Arten

  • Bei MTB-Reifen denkt meist jeder erst einmal an grobstollige Räder, die für die Straße eher ungeeignet sind. Dabei gibt es viele Arten dieser speziellen Bereifung.
  • Es ist jedoch bei den Straßen-MTB-Reifen nicht nur entscheidend, wie groß das Profil ist, sondern auch, wie es angeordnet ist und welche Gummimischung das überhaupt ist.

Auf der Straße benötigen Sie die richtigen Räder

  • Wenn Sie nun mit MTB-Reifen auf der Straße fahren wollen, sollten Sie darauf achten, dass die Stollen, wenn schon grob, wenigstens hart sind, denn Sie haben durch das starke Profil ohnehin schon einen erhöhten Rollwiderstand und auch Geräuschpegel. Sollten die Stollen jetzt auch noch weich sein, ist das zwar zum Fahren angenehmer, allerdings nutzen diese sich auf dem Asphalt ganz schnell ab, und wenn Sie diese Bereifung dann im Gelände benötigen würden, ist nicht mehr viel Grip übrig.
  • Es gibt extra MTB-Reifen für die Straße, das können entweder Slicks oder Semi-Slicks sein. Bei den ganz glatten Reifen fahren Sie auf dem Teer so komfortabel wie mit einem Rennrad oder Citybike. Bei den Semi-Slicks ist ein Kompromiss zwischen Asphalt und Gelände gemacht worden. Diese halb glatten Räder sind auf der Lauffläche fast ohne Profil und haben am Rand dafür ein paar Stollen, die jedoch nur zum Einsatz kommen, wenn Sie damit wirklich im Gelände oder Geröll unterwegs sind.
  • Wenn Sie mit dem Rad im Winter unterwegs sein wollen, kann es sinnvoll sein, wenn Sie Räder fahren, die grobstollig und zugleich weich sind in der Gummimischung, denn somit haben Sie größtmöglichen Halt auf Schnee und Glätte, ähnlich den Winterreifen bei Autos.
  • Es gibt sogar spezielle „Winterreifen“ für Fahrräder, die haben eingearbeitete kleine Spikes, die können sogar bei Eis noch gut greifen, diese finden Sie auch bei den Mountainbikes im Programm.
  • Im Prinzip ist es immer gut auf Asphalt möglichst Pneus ohne großes Profil zu fahren, aber bei Nässe kommen Sie da natürlich auch schneller an ihre Grenzen. Sie müssen also immer abwägen, bei welchen Bedingungen Sie hauptsächlich unterwegs sein werden.
  • Eine weiche Gummimischung ist auf jeden Fall einem schnelleren Verschleiß unterworfen, hat aber gute Fahreigenschaften.
  • Mit Rädern, ähnlich denen beim Rennrad haben Sie eine relativ harte Gummimischung und kein Profil, was auf geraden, glatten und trockenen Strecken optimal ist.
  • Wenn Sie ab und zu Feldwege fahren, nehmen Sie einen Kompromissreifen.
Teilen: