Alle Kategorien
Suche

MTB-Lenker zu niedrig - das können Sie tun

Die Position des Lenkers an einem MTB trägt maßgeblich zum Fahrverhalten und Komfort bei. Ist der Lenker zu hoch, kann man das Gabelrohr kürzen. Ist er jedoch zu niedrig, bleiben kaum noch Alternativen, um diesen Fehler zu beheben.

MTB-Lenker sind in der Regel fix.
MTB-Lenker sind in der Regel fix.

Was Sie benötigen:

  • Inbusschlüssel
  • Maulschlüssel
  • Spacer
  • Rohrschneider

Lenkerposition an einem MTB

  • Der Lenker an einem ernsthaften MTB ist fest über den Vorbau mit dem Gabelrohr verschraubt. Es gibt also keinen Mechanismus, um den Lenker in der Höhe oder dem Winkel zu verstellen. Das Gabelrohr wird beim Einbau der Gabel auf die gewünschte Größe gekürzt und mit Spacern wird der Abstand zwischen Steuersatz und Vorbau bestimmt. Der Vorbau sitzt typischerweise als oberstes Bauteil auf dem Gabelrohr und nimmt den Lenker auf.
  • Über verschiedene Vorbautypen kann jedoch die Lenkerposition in Teilen korrigiert werden. Vorbauten gibt es in verschiedenen Längen und verschiedenen Winkeln, sodass Sie mit einem stark nach oben gewinkelten Vorbau eine vormals zu niedrige Lenkerposition korrigieren können. Allerdings wird der Lenker durch den Vorbau auch immer ein wenig vom Rahmen entfernt, die Sitzposition wird also automatisch etwas stärker nach vorne geneigt ausfallen.
  • Beim Einbau einer neuen Gabel sollte daher bereits darauf geachtet werden, das Gabelrohr nicht gleich auf die minimale Länge zu kürzen. Stattdessen sollten Sie auch oberhalb des Vorbaus ein paar Zentimeter Luft lassen und dies mit Spacern verdecken. Auf diese Weise haben Sie später noch die Möglichkeit den Vorbau und damit den Lenker Ihres MTBs etwas nach oben zu verschieben.

Variable Vorbauten korrigieren zu niedrige Lenkerpositionen

  • Neben den starren Vorbauten gibt es auch eine Reihe von variablen, also verstellbaren Vorbauten. Diese sind jedoch in der Regel lediglich im Winkel verstellbar.
  • Durch eine Winkelverstellung nach oben kann aber natürlich grundsätzlich auch eine zu niedrige Lenkerposition korrigiert werden. Ein solcher Vorbau verschafft also trotz starrem Gabelrohr und fixer Länge eine gewisse Flexibilität.
  • Diese Flexibilität erkaufen Sie sich jedoch durch eine in gewissen Bereichen verringerte Stabilität und ein höheres Gewicht. Wenn Sie Ihr MTB für den extremen Downhill-Einsatz besitzen, ist ein variabler Vorbau dort eine Seltenheit, da er, verglichen mit starren und kurzen Vorbauten, nicht genügend Stabilität und Bruchfestigkeit bietet.
Teilen: