Alle Kategorien
Suche

MSVCP90.DLL: Systemfehler - was tun?

Nicht selten treten Systemfehler auf, wenn Dateien beschädigt sind oder zum Beispiel durch Updates falsch überschrieben wurden. Da es sich wie bei der MSVCP90.DLL um eine Windows-Datei handelt, lässt sich das Problem schnell beheben.

Fehlende Datei installieren
Fehlende Datei installieren

Oftmals erkennen Sie den Systemfehler an der Meldung "Prozedureinsprungpunkt wurde in der DLL MSVCP90.dll nicht gefunden". Dies deutet darauf hin, dass die Systemdatei, welche zum "Visual C++ Runtime" gehört, nicht vorhanden ist. Fehlt diese Datei oder sind die Registrierungen hierfür nicht vorhanden, können Programme, welche auf dieser Entwicklung basieren, nicht gestartet werden. Dies betrifft vor allem Spiele. Am einfachsten lässt sich das Problem durch nachträgliches Installieren der Datei beheben.

Überprüfen, ob MSVCP90.DLL vorhanden ist

  1. Zeigt ein Systemfehler, dass die MSVCP90.DLL nicht gefunden werden kann, überprüfen Sie zunächst in dem "System32-Ordner" unter "Windows" auf Ihrer Systemfestplatte, ob die Datei vorhanden ist.
  2. Alternativ können Sie das System auch über "Ausführen" und dem Befehl "msinfo32.exe" überprüfen. Geben Sie unten in die Suche die Datei ein und klicken Sie anschließend auf "Suchen". Dieses kann einige Minuten dauern, warten Sie also, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Installieren der MSVCP90.DLL

  1. Sollte die MSVCP90.DLL nicht vorhanden sein, so installieren Sie das "Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Redistributable Package" von Windows. Hierfür beenden Sie zunächst alle Programme und laden die Datei herunter. Mit Abschluss der Installation starten Sie den Computer neu.
  2. Nun überprüfen Sie zunächst, ob das Programm, welches zuvor den Fehler angezeigt hat, problemlos gestartet werden kann. Gegebenenfalls müssen Sie über "Windows-Updates" in der "Systemsteuerung" auf Aktualisierungen überprüfen und diese durchführen, damit keine weiteren Systemfehler auftreten.
  3. Sie können zudem über die "Problembehandlung" von Windows das System auf Fehler überprüfen und diese dadurch beheben lassen. Im Normalfall ist eine Neuinstallation des Systems aber nicht erforderlich.
Teilen: