Alle Kategorien
Suche

MS Color Fantasy: Beschäftigungstipps für Ihre Minikreuzfahrt zwischen Kiel und Oslo

Die MS Color Fantasy ist ein Fährschiff, das Sie von Kiel nach Oslo und wieder zurück bringt. Trotz der Mitnahmemöglichkeit für Autos ähnelt die Einrichtung eher einem Kreuzfahrtschiff als einer Fähre. Jedoch kann sich auch hier bei der ungefähr 20 Stunden dauernden Fahrt pro Strecke die Frage stellen "Was tun?" Mit ein paar Tipps vergeht die Zeit bis zum Zielort wie im Nu.

Während der Fahrt bieten sich auch draußen viele schöne Fotomöglichkeiten
Während der Fahrt bieten sich auch draußen viele schöne Fotomöglichkeiten © Marvin_Siefke / Pixelio

Die MS Color Fantasy entdecken

  • Nachdem Sie an Bord der MS Color Fantasy gegangen sind, bringen Sie Ihr Gepäck in Ihre Kabine und sichern sich schnell einen Platz in der Observation Lounge auf Deck 15. Dort haben Sie eine super Aussicht während der Fahrt aus dem Hafen. Alternativ können Sie auch nebenan in der Observation Library (Bücherei) Platz nehmen. Hier gibt es normalerweise zwar keine Bedienung, dafür ist es ruhiger und es gibt sogar einen Kamin.
  • Nach dem Genießen des Ausblicks wird es Zeit, das Schiff zu erkunden. An der Rezeption auf dem Deck, auf dem Sie auch eingestiegen sind, erhalten Sie einen Übersichtsplan darüber, auf welchen Decks sich die verschiedenen Angebote befinden. Zuerst empfiehlt sich die Fantasy Promenade, wo Sie diverse Geschäfte und Restaurants finden. U.a. im Kiosk bei der Rezeption können Sie z.B. Andenken und Postkarten kaufen.
  • Die Geschäfte und Restaurants sind leider eher für die Norweger günstig und nicht für die deutschen Passagiere. Selbst im Tax Free Market, wo Sie steuerfrei Lebensmittel u.a. einkaufen können, sind die Preise etwas höher als in Deutschland. Dafür finden Sie in den Läden aber auch mal etwas, was Sie in Deutschland nicht kaufen können.
  • Je nach Wetterlage können Sie sich auch draußen umschauen. Am Heck, also am hinteren Abschnitt der MS Color, befindet sich das Sonnendeck, wo Sie es sich auf Liegen bequem machen können. Wenn Sie ein Fernglas mitgebracht haben, können Sie nach einiger Zeit die Küsten von Dänemark und Schweden sehen. Im Winter kann es draußen aber sehr glatt sein.
  • Im Treppenhaus finden Sie Bildschirme, die Ihnen anzeigen, wo Sie sich gerade befinden. Nach etwa 140 Kilometern fahren Sie unter der Storebæltsbroen, der „Brücke über den großen Belt“ hindurch. Um dies zu sehen, sollten Sie am besten nach draußen gehen.
  • Des Weiteren gibt es auf dem Schiff z.B. ein Casino und einen Golf Simulator. Ebenso können Sie sich im Kino einen Film anschauen - jedoch nur auf Englisch und ohne Untertitel. In der Show Lounge finden Darbietungen im Broadway-Stil statt. Auf der Hinfahrt gibt es ein anderes Programm als auf der Rückfahrt. Erscheinen Sie hier besser nicht erst zu Show-Beginn.
  • Trotz allem sollten Sie nicht vergessen, in Ihrer Kabine die Sicherheitshinweise auf Ihrem Fernseher zu beachten.

Weitere Tipps - Essen, Wellness und Sport auf der MS Color Fantasy

  • In den meisten Restaurants sollten Sie reservieren. Das Oceanic A-la-carte-Restaurant bietet z.B. eine schöne Aussicht durch ein großes Panoramafenster am Heck. Im Grand Buffet hingegen haben Sie für einen Festpreis die freie Auswahl an leckerem Essen. Sie sollten sich auf jeden Fall vorher über die verschiedenen Preisklassen informieren.
  • Wenn Sie nicht immer in einem Restaurant essen wollen, können Sie sich auch etwas mitnehmen und in Ihrer Kabine speisen. Einen Wasserkocher mitzunehmen kann hierfür sehr nützlich sein.
  • Im Aqualand zahlen Sie für zwei Stunden Aufenthalt und ein Handtuch eine mittlere Gebühr. Wenn Sie aber z.B. gegen Abend gehen, ist hier oft weniger los und in dem Fall dürfen Sie auch länger bleiben. Fragen Sie aber vorher am Eingang nach. Hier können Sie nicht nur schwimmen, sondern auch einen Drink an der Bar genießen oder sich im Whirlpool, der Sauna oder dem Dampfbad entspannen.
  • Wenn das Aqualand nicht Ihrem Geschmack entspricht, können Sie auch die Angebote im Spa & Fitness Center nutzen. Auch hier gibt es nicht nur Möglichkeiten, Sport zu treiben, sondern auch welche zur Erholung.
  • Am nächsten Tag können Sie die Einfahrt beobachten. Bei guter Sicht sehen Sie z.B. die Skisprungschanze Holmenkollen. Für die Ausfahrt empfiehlt sich bei gutem Wetter statt der Observation Lounge auch das Sonnendeck.
  • Denken Sie zudem daran, viele schöne Erinnerungsfotos zu machen.
Teilen: