Alle Kategorien
Suche

MPG-Datei komprimieren - so geht's

MPG-Datei komprimieren - so geht's1:54
Video von Steven Selig1:54

Falls eine Ihrer MPG-Dateien zu viel Speicherplatz in Anspruch nehmen sollte, können Sie diese auf zwei verschiedenen Wegen komprimieren lassen. Welche das sind und wie diese mit dem MediaCoder funktionieren, erfahren Sie hier.

Möglichkeiten zum Komprimieren

Wenn Sie eine Video-Datei komprimieren möchten, haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Zum einen könnten Sie die Ausgangsdatei in ein anderes Format umwandeln lassen, welches das Video stärker komprimiert, sodass die Video-Datei weniger Speicherplatz benötigt. Stark komprimierende Video-Formate sind dabei unter anderem MPG und FLV, wobei FLV noch stärker komprimiert.
  • Zum anderen könnten Sie auch die Qualität des Videos und der eventuell enthaltenen Audiospur verringern lassen. Dies hätte den Vorteil, dass Sie gegebenenfalls das gleiche Videoformat behalten können. 
  • Allerdings hätten Sie natürlich auch die Möglichkeit, beide Verfahren zu nutzen, also sowohl die Qualität zu verringern als auch die Video-Datei mit einem neuen Format stärker komprimieren zu lassen. Für beide Verfahren können Sie die kostenlosen Programme "Super" oder "MediaCoder" verwenden. 

MPG-Datei mit MediaCoder verkleinern

Zum Komprimieren Ihrer MPG-Datei können Sie die Freeware MediaCoder verwenden, die Sie dafür herunterladen und auf Ihrem PC installieren müssten.

  1. Starten Sie zuerst das Programm MediaCoder und klicken Sie dann in der Mitte auf "Start Now". Falls Sie den Willkommensbildschirm beim Start nicht mehr sehen möchten, müssten Sie vorher rechts darunter "Skip this screen..." aktivieren.
  2. Nutzen Sie dann links oben das gelb-schwarze Symbol "Add" und "Add File", um Ihre MPG-Datei auswählen und in das Programm importieren zu können.
  3. Wenn Sie die Qualitätseinstellungen des Videos ändern möchten, müssen Sie links unten von "Preview" zu "Picture" wechseln und dort bei "Resize" eine geringe Größe einstellen. Zudem könnten Sie sowohl bei "Video" und "Audio" die Bitrate niedriger stellen, um die MPG-Datei weiter zu komprimieren,
  4. Falls Sie das Videoformat ändern möchten, also die MPG-Datei zum Beispiel ins FLV-Format umwandeln möchten, können Sie dies im Bereich "Container" ganz oben anpassen.
  5. Sobald Sie die gewünschte Qualität und/oder das Videoformat angepasst haben, klicken Sie auf "Preview". Rechts daneben finden Sie im Bereich "Summary" ganz unten bei "Estimated Size" die voraussichtliche Größe Ihrer neuen Video-Datei. Die Dateigröße Ihrer alten MPG-Datei finden Sie entweder links oben in der Liste der importierten Dateien oder rechts daneben im Bereich "Properties" jeweils bei "Size".
  6. Falls Sie die neue Video-Datei nicht im selben Ordner wie Ihre alte MPG-Datei speichern lassen möchten, klicken Sie rechts oben auf den Button mit den drei Punkten und legen Sie das neue Ausgabeverzeichnis fest.
  7. Um das Komprimieren und/oder Umwandeln zu starten, müssen Sie lediglich links neben dem Ausgabepfad auf das Symbol "Start" klicken.

Daraufhin beginnt MediaCode damit, Ihre neue Video-Datei zu erstellen. Sie können den Verlauf in der Mitte des Programms verfolgen sowie die aktuelle Stelle im Video links unten bei "Preview" sehen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos