Alle Kategorien
Suche

Motornummer im Fahrzeugschein - den Code ohne lange Suche ermitteln

Die Motornummer ist vor allem für Oldtimer-Interessierte interessant. Über den Hersteller können Sie damit in aller Regel ermitteln, ob es sich wirklich um den ersten, original verbauten Motor handelt. Doch wie können Sie die Motornummer finden? Ist sie im Fahrzeugschein ablesbar?

Oft finden Sie die Motornummer auch ohne Suche im Motorraum.
Oft finden Sie die Motornummer auch ohne Suche im Motorraum.

So können Sie Ihre Motornummer herausfinden

Die Motornummer benötigen Sie nur selten. Notwendig ist sie vor allem, wenn Sie für Ihr KFZ Motorersatzteile bestellen möchten, wie zum Beispiel Filter oder Zahnriemen. Da sich die Ersatzteile auch bei ähnlichen Modellen unterscheiden können, sollten Sie hier nicht auf gut Glück zugreifen.

  • Was vielen Autofahrern nicht klar ist: Die Motornummer und die Fahrzeugidentifikationsnummer, oft auch Fahrgestellnummer, sind nicht das Gleiche. Wenn Sie einen Blick in Ihren Fahrzeugschein werfen, werden Sie nicht fündig, denn hier ist lediglich die genannte Identifikationsnummer zu finden.
  • Aber auch die Motornummer kann in aller Regel leicht ermittelt werden. Sofern vorhanden, genügt ein Blick in Ihr Serviceheft, um die Nummer herauszufinden. Wenn Ihnen dieses nicht mehr vorliegt, wird es etwas schwieriger. In dem Fall müssen Sie einen Blick in den Motorraum werfen.
  • Es gibt keine feste Stelle, an der Sie die Motornummer bei jedem Hersteller finden, allerdings ist sie sichtbar am Motor angebracht bzw. eingestanzt, sodass Sie sie mit den Fingern erfühlen können. Danach benötigen Sie nur noch einen Lappen, um Schmutz zu entfernen, der Sie am Entziffern der Nummer hindert.
  • Übrigens: Bei jeder Untersuchung in einer Werkstatt können Sie die Motornummer problemlos erfahren. Wenn Sie Ihr Fahrzeug in der Werkstatt des Händlers reparieren lassen, können Sie davon ausgehen, dass auch Ihre Motornummer hier bekannt ist, sodass ein Anruf in den meisten Fällen schon genügt.

Unterschied zwischen Fahrzeugidentifikationsnummer und Motornummer

  • Die Motornummer gibt über die genaue Baureihe des Motors Auskunft.
  • Mit der Fahrzeugidentifikationsnummer ist Ihr komplettes Fahrzeug zu identifizieren. Diese Nummer, sie kann aus Buchstaben und Zahlen bestehen, besteht aus 17 Stellen.
  • Im Fahrzeugschein ist diese Nummer immer eingetragen. Schauen Sie einfach unter dem Buchstaben "E" beziehungsweise bei alten Fahrzeugscheinen hinter der Ziffer 4.
  • Selbst wenn der Fahrzeugschein einmal verloren geht, müssen Sie nicht im Motorraum oder an der Karosserie auf die Suche gehen: In jeder Police Ihrer KFZ-Versicherung ist dieser Code zusätzlich angegeben. Zusätzlich wird die Fahrzeugidentifikationsnummer bei vielen Werkstätten bei den Kundendaten gespeichert.
Teilen: