Alle Kategorien
Suche

Motivationsschreiben für die Physiotherapie - so klappt die Bewerbung für die Ausbildung

Ist für die Bewerbung für einen Ausbildungsplatz in der Physiotherapie ein Motivationsschreiben gefordert, so gibt es sowohl inhaltlich als auch formal einiges zu beachten.

Bewerben Sie sich erfolgreich als Physiotherapeut!
Bewerben Sie sich erfolgreich als Physiotherapeut!

Was Sie benötigen:

  • Din A4 Papier

Das Motivationsschreiben und seine Form

  1. Grundsätzlich sollten das Motivationsschreiben sowie die gesamte Bewerbung computergeschrieben sein. Einzig ein Lebenslauf darf handschriftlich verfasst werden, sofern dies in der Ausschreibung so erwünscht wird. 
  2. Obwohl Ihr Bewerbungsanschreiben bereits Ihre Adresse enthält, sollten Sie Ihr Motivationsschreiben ebenfalls mit dem Absender versehen. Dieser umfasst vier Zeilen und gibt Ihren Namen, Ihre Straße mit Hausnummer, Ihren Wohnort sowie eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind, an.
  3. Geben Sie als Nächstes wahrheitsgemäß das Datum an, an dem Sie das Schreiben verfasst haben.
  4. Als Nächstes folgt die Adresse, beginnend mit dem Firmennamen. Geben Sie, wenn möglich, in der zweiten Zeile Ihren Ansprechpartner an, danach Straße und Hausnummer oder Postfach. Nach einer Leerzeile folgt der Ort.
  5. In der nun folgenden Betreffzeile nennen Sie nicht das Wort "Betreff", sondern wählen lieber Formulierungen wie "Motivationsschreiben", "Zu meiner Person" oder Ähnliches.
  6. Besser als das Schreiben mit "Sehr geehrte Damen und Herren" zu eröffnen, ist es immer, einen Ansprechpartner zu nennen. Ist Ihnen niemand bekannt, erkundigen Sie sich vor Verfassung der Bewerbung beim Unternehmen danach.
  7. Gliedern Sie Ihr Schreiben in eine Einleitung, einen Mittelteil und einen Schluss. So erhält Ihr Motivationsschreiben Struktur und die Inhalte können klar und gegliedert dargestellt werden.
  8. Unterschreiben Sie Ihr Motivationsschreiben am besten mit einem schwarzem Kugelschreiber mit Vor- und Zunamen.

Motivation für eine Ausbildung in der Physiotherapie

Nicht nur formal, sondern auch inhaltlich sollten Einleitung, Hauptteil und Schluss Ihres Motivationsschreibens überzeugen und klar Ihre Motivation für die Ausbildung in der Physiotherapie darlegen.

  • Beginnen Sie Ihr Motivationsschreiben in der Einleitung mit kurzen Sätzen, die bereits einen Einblick bieten, warum Sie der richtige Bewerber/die richtige Bewerberin für eine Ausbildung in der Physiotherapie sind. Seien Sie dabei unbedingt ehrlich, bleiben Sie aber höflich distanziert.
  • Im Hauptteil beschreiben Sie, was Sie als Person besonders für diesen Beruf qualifiziert. Dabei können Sie sowohl persönliche als auch berufliche Erfahrungen anführen. Beschreiben Sie, welche Hobbys, ehrenamtliche Tätigkeiten und sonstige Erfahrungen dazu führen, dass Sie als Person ein guter Physiotherapeut werden würden. Vergessen Sie nicht, Ihre Stärken und Charaktereigenschaften anzuführen. Sind Sie beispielsweise ein sozialer, kontaktfreudiger, belastbarer und fürsorglicher Mensch, sind Sie bestens für eine Ausbildung in der Physiotherapie geeignet.
  • Im Schlussteil fassen Sie kurz zusammen, was Sie besonders für die Bewerbung motiviert und wieso Sie sich für besonders geeignet halten. Stellen Sie noch einmal in einem Satz zusammen, was Sie von anderen Bewerbern unterscheidet und schließen Sie das Schreiben mit einem Satz zum hoffentlich bevorstehenden Vorstellungsgespräch sowie einer geeigneten Grußformel.

Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Teilen: