Alle Kategorien
Suche

Mosaiktisch selber machen - eine Anleitung

Einen alten und mit den Jahren unansehnlich oder unmodern gewordenen Tisch können Sie in ein traumhaft schönes Einzelstück verwandeln. Verlegen Sie einfach auf der Tischplatte ein Mosaik und schon haben Sie einen Mosaiktisch.

So machen Sie einen Mosaiktisch selber.
So machen Sie einen Mosaiktisch selber.

Was Sie benötigen:

  • Mosaiksteinchen
  • Gips
  • Wasser
  • Schwammtuch
  • Schleifpapier mit mittlerer Körnung

So bereiten Sie einen Mosaiktisch vor

  1. Schleifen Sie die Tischplatte mit dem Schleifpapier mit mittlerer Körnung gründlich ab. Es dürfen keine Farbreste mehr auf der Tischplatte vorhanden sein. Alte Farbreste verhindern dass sich der Gips mit der Tischplatte verbindet.
  2. Legen Sie nun die Mosaiksteinchen so auf den Tisch, wie Sie sich das vorstellen..
  3. Wenn Sie so vorgehen, dann legen Sie ein Muster ganz nach Ihrer Intuition.
  4. Wenn Sie den Tisch komplett mit den Mosaiksteinchen belegt haben, und Sie sind mit dem Ergebnis zufrieden, dann können Sie die Steinchen wieder von der Tischplatte abräumen.
  5. Legen Sie die Mosaiksteinchen nun entweder Stein für Stein so wie sie auf dem Tisch gelegen haben auf die Arbeitsplatte oder fotografieren Sie das Muster auf dem Tischchen und drucken Sie sich das Bild aus. Dann können Sie später das Mosaik auf Ihrem Tisch nach dem Bild so legen, wie Sie es sich in der Rohversion gedacht haben.
  6. Wenn Sie aber ein bestimmtes Muster legen wollen, dann sollten Sie dies vorzeichen.
  7. Schneiden Sie ein Stück Pappe in der Größe der Tischplatte zu.
  8. Zeichnen Sie entweder das gewünschte Motiv direkt auf das Stück Pappe, oder legen Sie Kopierpapier auf die pappe und das gewünschte Motiv darüber und zeichnen Sie die Linien nach. Danach sind die von Ihnen gezeichneten Linien auf der Pappe sichtbar.
  9. Nun können Sie die Mosaiksteinchen auf der Pappe ausrichten und sie dann später Stück für Stück auf die Tischplatte setzen.

So machen Sie Ihren Mosaiktisch selber

  1. Rühren Sie den Gips nach Herstellerangaben an.
  2. Geben Sie etwas von dem Gips auf die Tischplatte. 
  3. Verstreichen Sie den Gips auf eine Dicke von ungefähr vier bis fünf Millimetern.
  4. Ziehen Sie den Gips mit einem Lineal oder einer dünnen Holzlatte glatt.
  5. Legen Sie die Mosaiksteinchen nun entweder so wie es Ihnen gefällt, oder nach Ihrer Vorlage Stück für Stück in das Gipsbett ein.
  6. Legen Sie die Steinchen recht dicht an einander.
  7. Lassen Sie aber immer zwischen jedem Steinchen etwas Raum um das Gesamtbild eines Mosaiks nicht zu zerstören.
  8. Rühren Sie immer nur so viel Gips an, wie Sie auch verarbeiten können.
  9. Streichen Sie immer nur so viel Gips auf die Tischplatte wie Sie auch in einem Arbeitsgang Mosaiksteinchen verlegen wollen.
  10. Wenn Sie die Arbeit unterbrechen wollen oder müssen, und Sie haben den Gips noch nicht völlig mit den Mosaiksteinchen belegt, dann nehmen Sie den Gips von der Tischplatte wieder ab und reinigen die Tischplatte grob mit einem Schwammtuch.
  11. Wenn Sie alle Mosaiksteinchen auf die Tischplatte aufgebracht haben, dann lassen Sie den Gips völlig aushärten.
  12. Rühren Sie nun den Fugenfüller nach Herstellerangaben an.
  13. Streichen Sie den Fugenfüller auf den Gesamten Tisch gleichmäßig auf bis alle Steinchen darin fast versunken sind.
  14. Streichen Sie nun die Oberfläche der Tischplatte mit dem Lineal oder der dünnen Holzlatte ab.
  15. Lassen Sie den Fugenfüller so lange anziehen wie es der Hersteller empfiehlt.
  16. Waschen Sie dann die noch feuchten Reste des Fugenfüllers mit einem nassen Schwammtuch ab.
  17. Nutzen Sie den Mosaiktisch erst wenn der Fugenfüller völlig ausgetrocknet ist.

Wenn Sie es wünschen können Sie nun noch Ihren selbst gemachten Mosaiktisch mit einer Schutzschicht aus Klarlack überziehen.

Teilen: