Alle Kategorien
Suche

Mosaik - Anleitung für ein Mosaik aus alten Fliesen

Ein Mosaik kann ein Zimmer oder alte Gegenstände aufwerten. Geht man zum Profi, kostet das allerdings. Dabei ist ein Mosaik leicht selbstzumachen. Hier wird im Folgenden eine Anleitung gegeben.

Fertigen Sie ein Mosaik aus alten Fliesen nach dieser Anleitung.
Fertigen Sie ein Mosaik aus alten Fliesen nach dieser Anleitung.

Was Sie benötigen:

  • bunte Fliesen
  • Hammer
  • Fliesenschneider
  • Fliesenkleber
  • Malerkrepp
  • Gummihandschuhe
  • Handbürste
  • Kreativität

Eine Mosaik-Anleitung

Ein Mosaik kann man überall dort machen, wo man eine relativ glatte Fläche hat. Sie können einem alten Tisch ein Mosaik-Muster auf die Tischplatte legen oder einer alten Gartenschale ein tolles neues Aussehen verleihen. Auch eine Wand kann man mit Mosaik-Kunst wunderbar aufwerten. Hier bekommen Sie eine Anleitung! Das Prinzip wird hier an einer flachen Blumenschale demonstriert.

  1. Nehmen Sie sich die Fliesen. Sie können auch im Baumarkt nachfragen, ob diese noch Bruchteile da haben. Die sind oft günstiger und in unterschiedlichen Farben zu haben. Oder Sie fahren zum Betriebshof, da gibt es oft Bruchreste von Badsanierungen oder Polterabenden.
  2. Wenn Sie einen Fliesenschneider zur Hand haben, können Sie damit die Fliesen zerkleinern. Damit werden die Stücke gleichförmiger. Ansonsten nehmen Sie sich einen Hammer, einen unempfindlichen Untergrund und los geht's. Lassen Sie mal all Ihre Wut an den Fliesen aus. Beim Zertrümmern empfiehlt sich, die Fliesen in einen alten Sack zu packen oder alte Tücher drüberzulegen. Dann können die Kleinteile nicht so herumfliegen.
  3. Wenn Sie ein ganz bestimmtes Muster im Kopf haben, empfiehlt es sich, das Muster schon einmal vorzulegen. 
  4. Rühren Sie jetzt den Fliesenkleber an. Immer nur soviel, wie Sie in 15- 20 min verarbeiten können.
  5. Beachten Sie, dass Sie am Rand der Schale ca. 1 cm freilassen, um einen graden Rand zu haben. Vielleicht zeichnen Sie diesen Rand mit einem Stift ein.
  6. Jetzt können Sie Steinchen für Steinchen auf der Rückseite mit Fliesenkleber bestreichen und auf die Schale aufkleben. Es kann sein, dass die Steinchen leicht verrutschen. Drücken Sie sie also lieber ein paar Sekunden an.
  7. Wenn Sie Ihr Muster fertig gelegt haben, kleben Sie rund um den Rand eine Lage Malerkrepp. Lassen Sie 0,5 cm Platz zur obersten Mosaik Reihe. Nun wird alles verfugt. Dafür benötigen Sie genügend Fliesenkleber. Der wird über das gesamte Muster verteilt. Sparen Sie nicht mit der Fliesenklebermasse. 
  8. Sie werden merken, wenn die Fugenmasse einzieht. Dann können Sie beginnen, die ersten Steinchen wieder freizulegen. Nach ca. 15-20 min dürfte das Mosaik eine gewisse Festigkeit haben und Sie können mit einer Handbürste beginnen, das Mosaik abzubürsten, um das ganze Muster wieder zum Vorschein zu bringen. An breiten Fugen kann es etwas länger dauern, bis sie fest sind und man mit dem Abbürsten beginnen kann. 
  9. Vergessen Sie nicht, das Malerkrepp abzuziehen, wenn der Fliesenkleber fest ist.
  10. Haben Sie das Wegbürsten geschafft, wird sich ein weißer Schleier zeigen. Nehmen Sie sich ein Tuch und polieren Sie die Schale damit. Dann dürfte der Schleier weg sein.
  11. Wenn Sie Wasser auf das Mosaik geben wollen, sollten Sie noch einen Tag damit warten. Erst dann ist die Fugenmasse richtig fest.

Und nun viel Spaß mit dieser Anleitung und danach mit Ihrem selbst gemachten Mosaik!

Teilen: