Alle Kategorien
Suche

Morphsuit selber nähen - so geht's Schritt für Schritt

Die hautengen Anzüge, die den kompletten Körper umhüllen sind ein Gag auf jeder Party. Auch für Bühnenauftritte kann der Morphsuit einen guten Effekt bilden.

Damit lässt sich Lycra kaum nähen
Damit lässt sich Lycra kaum nähen © Hannana / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Lycra-Stoff
  • geeignetes Garn
  • hochwertige Nähmaschine
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Schnittmuster
  • Schneiderkreide
  • Seidenpapier

Das Schnittmuster für den Morphsuit

  • Wenn Sie kein Muster für den fertigen Anzug finden, können Sie verschiedene Schnitte zusammenstellen.
  • Besorgen Sie sich Schnittmuster für eng anliegende Hosen und Pullis sowie welche für Handschuhe, Kapuzen und Strümpfe bzw. Strumpfhosen.
  • Kombinieren Sie die Schnitte miteinander, um so wenige Nahtstellen wie möglich zu erhalten.
  • Zeichnen Sie den kombinierten Schnitt auf Seidenpapier ab und scheiden Sie diesen aus.
  • Idealerweise erhalten Sie zwei Stoffteile, die von den Zehen bis zum Kopf Ihren Körper abbilden sowie zwei weitere, aus denen Sie Ärmel und Handschuhe nähen.
  • Wenn Sie den Morphsuit aus verschiedenen Stoffen nähen, können Sie natürlich den Schnitt auch stoffsparender gestalten, da hier ohnehin zusätzliche Nähte notwendig sind.

Den Anzug nähen

  • Lycra ist sehr schwer zu nähen, verwenden Sie daher nur hochwertiges Garn und eine optimal eingestellte Nähmaschine.
  • Während Sie die Nähte setzen, müssen Sie den Stoff leicht dehnen, damit die Nähte Sie später nicht in Ihrer Bewegungsfreiheit beschränken.
  • Nutzen Sie die Zick-Zack-Naht um die Nähte ebenfalls dehnbar zu machen.
  • Stecken Sie auf dem Rückenteil einen Reißverschluss fest, der vom Hinterkopf bis zur Taille gehen sollte.
  • Nähen Sie diesen Reißverschluss fest.
  • Verstärken Sie die Enden des Reißverschlusses durch Quernähte.
  • Öffnen Sie den Reißverschluss und schneiden Sie den Stoff an dieser Stelle auf.
  • Schließen Sie den Reißverschluss wieder.
  • Stecken Sie die Stoffteile erst zusammen und nähen Sie dann die Nähte sorgfältig.
  • Anweisungen aus den einzelnen Schnittmustern müssen Sie Ihrer Veränderung anpassen.
  • Raffungen sind nicht notwendig, da der Stoff sehr dehnbar ist.
  • Durch den Reißverschluss können Sie den Morphsuit an- und wieder ausziehen.
Teilen: