Alle Kategorien
Suche

Monatsabschluss - die Buchhaltung schnell erledigen

Den Monatsabschluss in der Buchhaltung zögern viele Selbstständige immer wieder hinaus. Wie Sie ihn unproblematisch erledigen können, erfahren Sie hier.

Den Monatsabschluss rechtzeitig fertigstellen
Den Monatsabschluss rechtzeitig fertigstellen

Viele Selbstständige lieben ihre Arbeit, denn häufig haben sie sogar ihr Hobby zum Beruf gemacht. Jedoch bringt die Buchführung mit dem Monatsabschluss so manchen zum Verzweifeln. Mit einem guten Computerprogramm können Sie jedoch Überblick über Ihre Finanzen behalten.

So verwalten Sie Ihre Buchhaltung einfach und übersichtlich

Nutzen Sie ein Computerprogramm, wenn Sie Ihre Buchhaltung selbst erledigen möchten. Es gibt verschiedene Programme auf dem Markt. Für Freiberufler und kleine Unternehmen eignet sich WISO EÜR & Kasse besonders gut.

  • Geben Sie die Ausgaben und die Einnahmen regelmäßig ein. Am besten legen Sie einen Tag in der Woche fest, an dem Sie die Buchhaltung in Ihre Arbeit mit einplanen.
  • Jede Buchung wird mit einer Buchungsnummer versehen. In der Regel benötigen Sie nicht viele dieser Nummern, wenn Sie ein kleines Unternehmen führen. Sie können sich schnell einprägen, welche Kosten unter welcher Nummer gebucht werden müssen.
  • Bei der Verwendung einer elektronischen Buchhaltungssoftware müssen Sie keine Berechnungen mehr ausführen. Diese übernimmt das Programm für Sie. Wichtig ist nur, dass Sie alles richtig eingegeben haben. Auch Steuerformulare, der Monatsabschluss und die Umsatzsteuervoranmeldung werden von dem Programm selbstständig vorgenommen.

Den Monatsabschluss dem Computer überlassen

Wenn Sie einmal im Monat eine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben oder Einkommenssteuer abführen müssen, ist ein Monatsabschluss unerlässlich.

  • Wenn Sie regelmäßig Ihre Ein- und Ausgaben eingetragen haben, ist der Aufwand nicht sehr groß. Überprüfen Sie, ob Sie alle Einnahmen richtig verbucht und keine Ausgabe vergessen haben. War dies im vergangenen Monat der Fall, können Sie eine Nachbuchung vornehmen.
  • Schicken Sie die Umsatzsteuervoranmeldung elektronisch zum Finanzamt, eine schriftliche Anmeldung wird bereits seit einigen Jahren nicht mehr vorgenommen. Klicken Sie in dem Programm einfach auf das Formular, geben Sie Ihre Steuernummer und das Finanzamt ein und schicken Sie die Umsatzsteuererklärung per Internet dorthin. Fällige Beträge werden von Ihrem Konto abgebucht, Erstattungen bekommen Sie in der Regel innerhalb weniger Tage gutgeschrieben.
Teilen: