Alle Kategorien
Suche

Möbelfolie blasenfrei anbringen - so geht's

Wenn Sie Ihre alten Möbel nicht mehr sehen können, jedoch kein Geld für eine Neuanschaffung ausgeben wollen, ist das Anbringen einer Möbelfolie eine schnelle und kostengünstige Alternative. Möbelfolien gibt es in verschiedenen modernen Designs und Größen in Baumärkten oder zum Teil in Einrichtungsmärkten. Sie haben den Vorteil, dass Sie abwaschbar und ohne großen Aufwand anzukleben sind. Dafür müssen Sie kein Profi sein.

Bekleben Sie Ihre alten Schränke mit Möbelfolie.
Bekleben Sie Ihre alten Schränke mit Möbelfolie.

Was Sie benötigen:

  • Lappen
  • Reinigungsmittel
  • Möbelfolie
  • Abzieher, Teigschaber o.ä.
  • Geduld
  • etwas Zeit

Bevor Sie die Möbelfolie anbringen

  • Bevor Sie die Möbelfolie anbringen, müssen alle zu beklebenden Flächen gründlich gereinigt werden. Die Flächen müssen frei von Schmutz oder Fett sein, damit die Folie richtig anhaften kann und sich nicht nach kurzer Zeit löst. Sofern möglich, sollten Unebenheiten begradigt werden. Je nach Foliendesign sind solche Unebenheiten nach der Anbringung deutlich zu sehen und stechen sofort ins Auge.
  • Einfaches Spülmittel reicht in der Regel. Beachten Sie zusätzlich die Reinigungsangaben des Möbelherstellers. Unter Umständen müssen Sie spezielles Pflegemittel verwenden.

Peppen Sie Ihre Möbel durch Bekleben auf

  • Messen Sie die zu beklebenden Flächen exakt aus. Schneiden Sie nach diesen Maßen Stücke aus der Möbelfolie zu. In der Regel gibt es dazu auf der Rückseite der Folie eine Schneidehilfe. Die Rückseite ist kariert und enthält genaue Längenangaben, sodass Sie das passende Stück kinderleicht zuschneiden können.
  • Wenn alle Stücke zugeschnitten sind und die Flächen gereinigt wurden, müssen Sie die Möbelfolie nur noch anbringen. Dazu benötigen Sie einen Abzieher, wie Sie ihn vielleicht aus Ihrer Dusche kennen. Besonders eignen sich solche mit einem relativ harten Gummi, damit können Sie den nötigen Widerstand und Druck aufbringen. Wenn Sie keinen Abzieher zur Hand haben, können Sie alternativ einen harten Teigschaber benutzen.
  • Beginnen Sie an einer oberen Ecke des Möbelstücks. Ziehen Sie an einer Ecke der Folie die Rückseite ab und kleben Sie die Folienecke exakt auf die Ecke des Möbelstücks. Ziehen Sie nun Stück für Stück die Rückseite der Möbelfolie ab. Üben Sie gleichzeitig mit dem Abzieher Druck auf der Folie aus und streichen Sie, von oben nach unten bzw. von oben zu den Seiten hin, die Möbelfolie sorgfältig glatt. Sollten sich Blasen bilden, streichen Sie diese durch mehrmaliges Wiederholen aus. Sollte das nicht gelingen, können Sie die Folie ein Stück weit nach oben hin wieder abziehen und erneut ankleben. Wenn Sie einen guten Anfang gefunden haben, ergibt sich das restliche Anbringen wie von selbst.
Teilen: