Alle Kategorien
Suche

Modelleisenbahn - Ideen und Bastelanleitung für eine Hügellandschaft

Modelleisenbahnen sehen natürlich nur schön aus, wenn die Anlage nicht nur eine Ebene zeigt, sondern auch eine Hügellandschaft. Entsprechende Ideen sollten Sie schon bei der Planung berücksichtigen. Nachträgliche Veränderungen sind immer nur sehr schwierig umzusetzen.

Diese Hügel sind nur aus Papier.
Diese Hügel sind nur aus Papier.

Überlegungen zu Hügeln bei einer Modelleisenbahn

  • Am einfachsten ist es, wenn Sie nur eine Hügellandschaft als Hintergrund für die Anlage planen. In dem Fall kann schon ein breitformatiges Foto als Hintergrund genügen. Das können Sie auch gut mit kleinen Erhebungen kombinieren, die Sie vor dieses Bild setzen und in dieses auslaufen lassen.
  • Schwieriger zu verwirklichen sind Ideen, bei denen die Bahn durch die bergige Landschaft fährt. Dabei müssen Sie unbedingt beachten, dass die kleinen Züge nur recht geringe Steigungen schaffen.
  • Noch komplizierter wird es, wenn die Züge auch in Tunneln unter den Bergen fahren sollen. Planen Sie erst den Verlauf der Gleise mit einer geeigneten Software am PC. Setzen Sie keine zu waghalsigen Ideen um, das erschwert den Bau und Sie kommen schnell an technische Grenzen.
  • Hügel und Berge sind ideale Plätze, um "unterirdische" Schattenbahnhöfe anzulegen. Dort kann das rollende Material parken, bis es zum Einsatz kommt. So können viele verschiedene Züge automatisch nacheinander ihre Runden auf der Modelleisenbahnanlage drehen.
  • Beispielsweise kann die Landschaft auf dem Bild einfach eben aufgebaut sein, die Hügel trennen die 4-Jahreszeiten, der Zug fährt im Kreis und ist nach jedem “Tunnel“ in einer anderen Jahreszeit.

Umsetzung der Ideen

  1. Sofern Ihre Ideen nicht nur ein paar Hügel im Hintergrund oder den beschriebenen Kreis beinhalten, müssen Sie diese von Anfang an beim Bau berücksichtigen. Bauen Sie aus Sperrholz und Holzleisten die Fahrtrassen für die Gleise. Diese sind gleichzeitig das Grundgerüst für die Berge in der Modelleisenbahnlandschaft.
  2. Befestigen Sie die Gleise auf dem Sperrholz. Für Hügel können Sie verschiedene Verfahren anwenden. Diese können auch gut kombiniert werden. Bauen Sie die Berge so weit fertig, dass die Grundformen stimmen.
  3. Schließen Sie nun alle Gleise an. Setzen Sie die Züge auf. Lassen Sie die Anlage ein wenig laufen, um auszuschließen, dass die Züge an die Berge stoßen.
  4. Dekorieren Sie zum Schluss die Landschaft und die Gleise mit Streumaterial, Bäumen und Gebäuden.

Drei Methoden, Hügel zu bauen

  • Schneiden Sie die Hügel grob aus Styropor zu. Kleben Sie dieses Material an den Trassen fest. Schneiden Sie die Konturen der Hügel aus dem Material heraus.
  • Bauen Sie aus Sperrholz und Kaninchendraht die Hügel an die Trassen an. Der Draht lässt sich gut in die richtige Form biegen. Überziehen Sie das Grundgerüst mit Gipsbinden.
  • Die abgebildete Landschaft wurde aus zerknülltem Druckerpapier gefertigt, das teilweise mit Weißleim verstärkt worden ist. Diese Methode bietet sich für Spur Z und Spur N an.

Mit diesen Methoden können Sie Ihre Ideen recht gut für eine Modelleisenbahn umsetzen.

Teilen: