Alle Kategorien
Suche

Mobile Spy ausschalten

Viele Handynutzer ärgern sich über Mobile Spy: Sie wollten das Tool nur kurz ausprobieren und haben sich nun ein Abo eingehandelt. Wenn Sie das Programm haben und es ausschalten möchten, geht das nur am Ende des Abos.

Mit Mobile Spy kann man andere Handys orten.
Mit Mobile Spy kann man andere Handys orten.

Mobile Spy - kurz ausprobiert, sofort auf dem Handy

Mobile Spy ist ein Tool fürs Handy, mit dem Sie andere Handys orten können. Anders, als viele glauben, handelt es sich hierbei um keine reine Fun-Software, also um keine wirkungslose Anwendung, sondern eine Ortung ist mit Einverständnis des zu Ortenden tatsächlich ungefähr möglich.

  • Das Tool kann den Mobilfunkmasten orten, der dem besagten Handy gerade am nächsten ist, muss dafür allerdings eine Internetverbindung herstellen. Das kann je nach Anbieter recht teuer werden. Ärgerlich finden viele User aber vor allem, dass man sich mit Mobile Spy schnell ein Abo einhandeln kann.
  • Vielen Anwendern geht es so, dass sie das Programm nur mal ausprobieren wollen und erst zu spät entdecken, dass sie sich mit der Registrierung für ein solches Abo anmelden. Wenn es Ihnen auch so geht, können Sie das Abo nach dessen Ablauf kündigen und das Tool somit ausschalten.

So gelingt das Ausschalten des Tools

  1. Wenn Ihr Abo abgelaufen ist - die Zeiträume hierfür ändern sich von Zeit zu Zeit - bekommen Sie ein Keyword und eine Nummer vom Anbieter.
  2. Senden Sie das Wörtchen "stopp" und Ihren Abonamen an die besagte Nummer, und schon sollten Sie das Abonnement los sein.
  3. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie zusätzlich eine E-Mail an die Adresse hotline@mobilespy.de schicken. Vergessen Sie aber nicht, hier Ihre Handynummer anzugeben, damit die Kündigung auch wirklich klappt.
  4. Wenn Ihnen der Verkehr per Mail nicht sicher genug ist, bleibt Ihnen zuletzt auch die Hotline des Anbieters, um das Abo auszuschalten. Deren Nummer lautet 0800/181 74 30.

Fazit: Es ist ärgerlich, sich ein ungewolltes Abo einzuhandeln. Das Ausschalten ist in diesem Fall aber glücklicherweise recht einfach.

Teilen: