Alle Kategorien
Suche

MKV-Dateien verkleinern - so geht's

MKV-Dateien verkleinern - so geht's1:35
Video von Benjamin Elting1:35

MKV-Dateien können je nach dem verwendeten Codec und den jeweiligen Qualitätseinstellungen sehr viel Speicherplatz beanspruchen. Um diesen Bedarf zu verkleinern, können Sie diese zum Bespiel mit der kostenlosen Software "Handbrake" komprimieren, indem Sie ein anderes Videoformat verwenden oder die Qualitätsparameter Ihren Wünschen nach anpassen.

Das Videoformat Matroska

Bei MKV-Dateien handelt es sich um Video-Dateien, die im "Matroska"-Format gespeichert worden sind.

  • Dabei ist das Matroska-Format ein sogenannter Container, sodass - vereinfacht gesagt - innerhalb einer Datei mehrere Dateien enthalten sind. Dazu gehören neben der reinen Videospur auch noch mindestens eine Audiospur sowie oftmals weitere Audio- und/oder Untertitelspuren, die Sie dann bei der Wiedergabe auswählen bzw. zuschalten können.
  • Diese unterschiedlichen Spuren können dabei jeweils verschiedene Codecs verwenden, wobei oftmals MPEG, WMV oder H.264 als Video-Codec und AAC, WAV oder MP3 als Audiocodec verwendet werden. 
  • Während Videodateien im Matroska-Format die Dateiendung "mkv" haben, werden reine Audiodateien als "mka" und Untertitel als "mks" gespeichert. Seit der Einführung von 3D-Filmen wird zudem die Verbreitung von "mk3d" anstatt der normalen Dateiendung für Videodateien ("mkv") vorangetrieben.

Handbrake zum Verkleinern von MKV-Dateien nutzen

Um MKV-Dateien schnell und einfach zu komprimieren, können Sie die kostenlose Software Handbrake nutzen.

  1. Öffnen Sie dazu die Website von Hanbrake und klicken Sie links oben auf "Download".
  2. Klicken Sie anschießend im rechten Bereich auf den Link für Ihr Betriebssystem und achten Sie dabei auf die entsprechende Bit-Variante Ihres Computers.
  3. Warten Sie nun einen Augenblick, bis der Download startet und abgeschlossen ist, was in etwa eine Minute dauern sollte.
  4. Öffnen Sie dann die heruntergeladenen Exe-Datei per Doppelklick, um die Installation zu starten, und fahren Sie dann mit "Next", "I Agree" und "Install" fort.
  5. Sobald die Installation abgeschlossen ist, finden Sie auf Ihrem Desktop die Programmverknüpfung "Handbrake", auf die Sie nun doppelt klicken müssen.
  6. Um eine Datei in das Programm zu laden, klicken Sie entweder oben links auf den Button "Source" und dann auf "Video File" oder nutzen Sie dafür die Tastenkombination Strg+O.
  7. Wählen Sie die MKV-Datei aus, die Sie verkleinern möchten, und bestätigen Sie dies entweder mit dem Button "Öffnen" oder per Doppelklick auf die Datei.
  8. Legen Sie nun etwas unterhalb von "Source" bei "Destination" mithilfe des Buttons "Browse" den Ausgabeordner und den Namen der komprimierten Datei fest.
  9. Am einfachsten können Sie nun das Komprimieren Ihrer Datei festlegen, indem Sie aus dem rechten Bereich eine Voreinstellung ("Presets") wie zum Beispiel "Normal" aus der Kategorie "Regular" auswählen. 
  10. Zudem können Sie links daneben diverse Einstellungen vornehmen, welche die Dateigröße Ihrer MKV-Dateien verringern würde. Dazu könnten Sie beispielsweise unter "Picture" die Auflösung minimieren oder unter "Video" bzw. "Audio" die Qualität der jeweiligen Spur verringern.
  11. Legen Sie zum Schluss bei "Output Settings" das Dateiformat fest, in welches Sie die fertige Datei exportieren lassen möchten. Bedenken Sie dabei, dass das Format "MKV" grundsätzlich eine größere Datei als das Format "MP4" erzeugen wird.
  12. Um das Verkleinern zu beginnen, müssen Sie nun nur noch oben auf "Start" klicken.

Daraufhin startet die Komprimierung, welche Sie links unten anhand der Prozentangaben und eines Verlaufsbalkens verfolgen können. Sobald diese abgeschlossen ist, können Sie Handbrake schließen und die komprimierte Datei in dem von Ihnen angegebenen Ordner öffnen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos