Alle Kategorien
Suche

Mittlerer Bildungsabschluss und dann? - Perspektiven nach der Realschule

Was kommt nach dem Realschulabschluss? Nach dem Ende der Schulzeit tun sich viele neue Fragen auf. Ein mittlerer Bildungsabschluss hält für Sie viele berufliche Optionen offen.

Den richtigen Weg einschlagen.
Den richtigen Weg einschlagen. © gabriele_Planthaber / Pixelio

Nach der Realschule stehen Ihnen viele Wege offen. Sie müssen sich entscheiden, ob Sie noch auf eine höhere Schule gehen wollen oder doch eine Ausbildung starten.

Mittlerer Bildungsabschluss und dann? - Eine Ausbildung machen!

Wahrscheinlich sind Sie erst einmal froh, dass Sie das Ziel Realschulabschuss, also mittlerer Bildungsabschluss, erreicht haben. Doch damit hört das Lernen für Sie noch lange nicht auf.

  • Sie können sich um einen Ausbildungsplatz bemühen. Dazu müssen Sie sich entscheiden, in welcher Branche Sie gerne arbeiten möchten. Außerdem müssen Sie eine ordentliche Bewerbungsmappe zusammenstellen.
  • Einen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Arbeitsagentur. Auch können Sie sich dort von Berufsberatern über die verschiedenen Ausbildungsberufe informieren lassen.
  • Sie können sich im Vorfeld einer Berufsberatung auch schon selbst auf dieses Gespräch vorbereiten. Im Internet und in einer Stadtbibliothek finden Sie reichlich Quellen und Literatur über Jobmöglichkeiten.
  • Wenn Sie sich noch nicht absolut sicher sind, wohin der weitere Weg führen soll, dann können Sie sich auch auf ein Praktikum hin bewerben. So schnuppern Sie in ein Berufsfeld hinein und sammeln gleichzeitig Arbeitserfahrung.

Oder doch weiter zur Schule gehen?

  • Wenn Sie weiter zur Schule gehen möchten, haben Sie ebenfalls die Qual der Wahl. So können Sie einen Fachoberabschluss erreichen. Voraussetzung für den Besuch einer Fachoberschule ist aber generell, dass Sie in zwei von drei Hauptfächern nicht schlechtere Leistungen als befriedigend erricht haben. Das dritte Hauptfach darf nicht schlechter als ausreichend auf Ihrem Abschlusszeugnis sein. Sie sollten sich auf jeden Fall über die Aufnahmebedingungen an den jeweiligen Fachoberschulen erkundigen. Weiterhin müssen Sie die Antragsfristen für eine Aufnahme an einer Schule unbedingt einhalten.
  • Außerdem können Sie auch auf ein Gymnasium wechseln. Allerdings müssen auch hier die Noten stimmen. In den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und einem naturwissenschaftlichen Fach müssen Ihre Leistungen besser als befriedigend ausgefallen sein. Weiterhin ist es entscheidend, wie eine Klasenkonferenz  Ihre zukünftige Schullaufbahn einschätzt. 

Ein mittlerer Bildungsabschluss hält Ihnen viele Optionen offen. Vielleicht hilft es Ihnen auch, wenn Sie zuerst den Beratungslehrer um Hilfe fragen. Viel Glück auf dem weiteren Weg!

Teilen: