Alle Kategorien
Suche

Mittelscheitel oder Seitenscheitel? - Entscheidungshilfe

Mittelscheitel oder Seitenscheitel? - Entscheidungshilfe2:37
Video von Laura Klemke2:37

Überlegen Sie gerade, ob Sie einen Mittelscheitel oder einen Seitenscheitel tragen sollen? Dann schauen Sie sich Ihr Gesicht genau im Spiegel an, ist es eher rund oder schmal? Sind Sie mit allen Ihren Proportionen zufrieden? Dies sind nur ein paar Kriterien, die Ihnen bei der Entscheidung, ob Ihnen ein Mittelscheitel oder ein Seitenscheitel besser steht, helfen können.

Der Mittelscheitel rahmt ein Gesicht ein

In den Siebziger Jahren war der Mittelscheitel sehr beliebt, häufig verbindet man mit ihm die Hippie- und Flower-Power-Zeit. Aber auch heute ist er wieder auf dem Vormarsch, immer mehr Menschen tragen wieder Frisuren mit einem Mittelscheitel.

  • Der Mittelscheitel rahmt Ihr Gesicht ein, er lenkt die Aufmerksamkeit eines Betrachters unwillkürlich auf Ihre Gesichtsmitte. Sie sollten deshalb überprüfen, ob Sie diesen Effekt erzielen möchten, denn haben Sie beispielsweise eine sehr große Nase, die Sie nicht noch zusätzlich in den Mittelpunkt des Betrachters setzen möchten, ist der mittig angesetzte Scheitel die falsche Wahl.
  • Haben Sie ein schmales oder auch leicht ovales Gesicht, ist der Mittelscheitel eine gut geeignete Scheitelform, weil er Ihr Haar Ihr Gesicht leicht umspielen lässt. Eine Bobfrisur können Sie mit einem mittigen Scheitel hervorragend tragen, dieser Scheitel unterstützt den schönen und natürlichen Fall der Haare.
  • Geeignet ist er ebenfalls, wenn Sie leicht welliges oder gelocktes Haar haben, das locker fällt.
  • Je ebenmäßiger Ihre Gesichtszüge sind, desto besser eignet sich diese Scheitelform. Kurz gesagt empfiehlt sich eine solche Frisur eher für junge oder jugendliche Gesichter. Stellen sich die ersten Falten an Stirn und Augen ein, werden diese durch den Mittelscheitel stark betont. Ein nicht unbedingt wünschenswerter Effekt.

Ein Seitenscheitel kaschiert so manchen "Schönheitsfehler"

Kaum jemand ist mit seinem Aussehen zu 100% im Reinen, irgendetwas findet Frau fast immer, was ihr an ihrem Äußeren nicht gefällt. Deshalb ist der Seitenscheitel sehr beliebt, weil man mit seiner Hilfe vieles kaschieren oder überdecken kann.

  • Ein rundes Gesicht wirkt bei einer Seitenscheitelfrisur nicht so auffallend rund, denn diese Scheitelform lenkt die Aufmerksamkeit vom Gesichtsmittelpunkt ab, zieht diese mehr in Richtung Scheitel.
  • Glattes Haar können Sie mit einem seitlich getragenen Scheitel auch sehr gut in Szene setzen, den rund um den Scheitel kann der Friseur Ihr Haar leicht anstufen, wodurch mehr Leben und auch Volumen ins Haar gelangen.
  • Erste, kleine Falten an der Stirn lassen sich mit einem Seitenscheitel ebenfalls gut kaschieren, denn Sie können Ihre Haare leicht über die Stirn zur Seite tragen. Gleiches gilt für eventuell vorhandene Narben.
  • Wenn Sie eine sogenannte Schokoladenseite haben, können Sie diese durch den seitlichen Scheitel besonders betonen, indem Sie diese Seite mit weniger Haaren bedecken.
  • Der Seitenscheitel lässt sich zudem auch flexibel tragen, Sie können diesen immer wieder um ein paar Millimeter versetzen oder gar die Seite ganz ändern. Dies macht Ihr Erscheinungsbild interessant.

Kurz gesagt ist der Mittelscheitel für ein gut proportioniertes Gesicht geeignet, wenn Sie die volle Aufmerksamkeit auf Ihre Gesichtsmitte ziehen möchten. Generell ist der Seitenscheitel aber flexibler zu frisieren und eignet sich für beinahe jeden Gesichtstyp.

Verwandte Artikel