Alle Kategorien
Suche

Mittel zum Abstillen - Anregungen

Wenn Sie Ihr Baby stillen, kommt irgendwann die Zeit, in der Sie abstillen möchten. Hier finden Sie einige Anregungen, mit welchen Mitteln Sie das Abstillen schaffen können.

Salbeitee hilft beim Abstillen.
Salbeitee hilft beim Abstillen.

Was Sie benötigen:

  • Kühlelement
  • enger BH
  • elastische Binde
  • Salbeitee
  • Zeit

Die Gründe zum Abstillen können unterschiedlich sein

  • Grundsätzlich entscheiden Sie ganz allein, wann Sie abstillen möchten. Auch wenn es allgemein gilt, dass eine Stillzeit zwischen vier und acht Monaten optimal ist, ist es Ihre Entscheidung, wie lange Sie stillen möchten.
  • Wichtig ist nur, dass Sie Ihr Baby nicht abrupt von der Brust entwöhnen. Geben Sie sich und Ihrem Kind genügend Zeit, um sich an die Veränderung zu gewöhnen. 
  • Manchmal bestimmt zum Beispiel Ihr Wiedereinstieg in den Beruf, wann Sie abstillen. Manchmal fühlen Sie sich als Mutter durch das Stillen gestresst und unfrei. Auch Erkrankungen oder unumgängliche Medikamenteneinnahmen können ein Grund für das Abstillen sein. 
  • Egal welchen Grund Sie für das Abstillen haben, ein schlechtes Gewissen brauchen Sie nicht zu haben. Egal wie lange Sie Ihr Baby gestillt haben, Sie haben Ihrem Kind in dieser Zeit die optimale Nahrung zukommen lassen und eine enge Bindung zu Ihrem Kind aufgebaut.
  • Wenn Sie sich für das Abstillen entschieden haben, gibt es verschiedene Mittel, die Sie zum Abstillen nutzen können.

Diese Mittel sind zum Abstillen geeignet

  • Gut ist es, wenn Sie sich zum Abstillen eine Zeit aussuchen, in der Sie und Ihr Baby möglichst entspannt sind. Ein ganz natürliches Mittel beim Abstillen ist es, wenn Sie pro Woche immer nur eine Mahlzeit durch Beikost wie zum Beispiel Brei oder Fläschchen ersetzen. So kann sich Ihr Kind langsam von der Brust entwöhnen und die Milchproduktion geht auf natürliche Weise zurück.
  • Ein gutes Mittel zum Abstillen ist es, Ihre Brust mehrmals am Tag mit Kühlelemeneten zu kühlen. Ihre Brust wird durch die Kühlung weniger gut durchblutet und die Milchproduktion geht zurück. Außerdem beugen Sie so Brustentzündungen vor. Die Kühlelemente aber bitte nicht direkt auf die Haut legen, da es sonst Kälteschäden an der Brust geben kann.
  • Zum Abstillen ist auch die richtige Wahl Ihres BHs ein gutes Mittel. Tragen Sie möglichst einen enger sitzenden BH, der aber nicht schmerzhaft einschnüren sollte. Sie können sich auch mit einer elastischen Binde Ihre Brüste schnüren. Durch die enganliegende Binde oder den BH wird ebenfalls die Durchblutung gemindert und die Milchproduktion reduziert sich.
  • Während des Abstillens sollten Sie Ihre Brust regelmäßig abtasten und massieren, damit Sie einer Brustentzündung vorbeugen und einen Milchstau frühzeitig erkennen und behandeln können.
  • Ein gutes Mittel zum Abstillen ist auch Salbeitee. Salbei beeinflusst die Ausschüttung des Hormons Prolaktin, das für die Milchbildung zuständig ist. Trinken Sie dreimal am Tag eine starke Tasse Salbeitee.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.