Alle Kategorien
Suche

Mittel gegen Handschweiß beim Klettern richtig anwenden

Beim Klettern kommt es vor allem darauf an, dass Sie richtig Halt finden. Da ist Handschweiß ein wirkliches Problem. Doch es gibt auch Mittel, mit denen Sie etwas gegen den lästigen Handschweiß beim Klettern tun können.

Handschweiß ist beim Klettern ein Sicherheitsrisiko.
Handschweiß ist beim Klettern ein Sicherheitsrisiko.

Mit welchen Mitteln Sie gegen Handschweiß beim Klettern vorgehen können

Beim Klettern hängt Ihre Sicherheit vor allem von Ihrem Halt am Felsen und an den Seilen ab. Da behindert Handschweiß enorm, sodass es diverse Mittel gibt, die dagegen helfen sollen. Für besseren Halt gibt es drei sehr verbreitete Methoden.

  • Als Mittel gegen das Schwitzen direkt wird sogenanntes Magnesia (eine andere Bezeichnung dafür ist Chalk) angewendet. Dieses weiße Pulver trocknet Ihre Hände beim Schwitzen und sorgt so für einen besseren Halt. Aber seien Sie vorsichtig - vor allem auf porigem Stein kann das Magnesia die Poren verstopfen, sodass in einigen Klettergebieten, zum Beispiel auch im Elbsandsteingebirge, die Anwendung verboten ist.
  • Um einen besseren Halt zu erreichen, nutzen die meisten Kletterer auch passende Halbfinger-Handschuhe oder Kolophonium. Bei Kolophonium (oder auch Rosin) handelt es sich um ein klebriges Gemisch, das aus Harz gewonnen wird. Die Anwendung ist allerdings stark umstritten. Das Entfernen von den Felsen ist schwierig und so können sich schnell klebrige Ablagerungen bilden, inklusive Staub, Pollen und vielem anderen.
  • Dort wo Magnesia nicht angebracht oder gar verboten ist, sollten Sie nur auf entsprechende Handschuhe zurückgreifen und auf Kolophonium generell verzichten. Als Mittel direkt gegen den Handschweiß wird nahezu ausschließlich das bereits genannte Magnesia angewandt.

Wie Sie das Magnesia richtig anwenden

  • Viel hilft viel - das ist eine Aussage, die in einigen Bereichen durchaus ihre Gültigkeit hat. Das gilt im Zusammenhang mit Magnesia allerdings nicht. Das weiße Pulver sorgt nicht nur für trockene Hände - es bleibt auch in Kleidung und an den Felsen hängen. Prüfen Sie daher, wie viel Magnesia Sie benötigen, und tasten Sie sich damit an die für Sie passende Anwendungsmenge heran.
  • Bei längeren Touren sollten Sie auch darauf achten, genug Magnesia dabei zu haben. Als Mittel gegen Ihren übermäßigen Handschweiß ist es ein sicherheitsrelevanter Teil Ihrer Ausrüstung.
  • Arbeiten Sie auch an der Art, wie Sie klettern. Wenn Sie besonders überlegt und langsam an die Sache herangehen, schwitzen Sie weniger. Immerhin ist nicht nur die Anstrengung Grund für übermäßiges Schwitzen - auch Stress, Nervosität oder leichte Angst gehören zu Auslösern von übermäßigem Schwitzen. Je entspannter Sie Ihre Klettertour unternehmen, desto besser ist es für Sie.
Teilen: