Alle Kategorien
Suche

Mit WordPad eine Tabelle erstellen - Anleitung

Mit WordPad eine Tabelle erstellen - Anleitung3:35
Video von Lars Schmidt3:35

WordPad ist eine sehr einfache Textverarbeitung, die nur rudimentäre Funktionen enthält. Unter anderem ist das Erstellen einer Tabelle als Funktion nicht vorgesehen. Tabellen können nur ganz einfach als Datenkolonnen über Tabstopps erstellt oder aber als Objekte auf Basis anderer Anwendungen eingefügt werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ein RTF-Dokument mit einer Tabelle als Vorlage in einer anderen Anwendung zu erstellen. Die Tabelle kann dann in WordPad bearbeitet werden.

Was Sie benötigen:

  • WordPad
  • Excel oder ein anderes Tabellenkalkulationsprogramm
  • Word oder ein anderes Programm, das RTF-Dateien mit Tabellen erstellen kann

Tabellen mithilfe von Tabstopps erstellen

Die einfachste Version einer Tabelle besteht darin, die gewünschten Werte mithilfe von Tabstopps untereinander in Spalten auszurichten. Dabei werden einfache vertikale Datenkolonnen erzeugt. Diese Art einer Tabelle ist auch in WordPad möglich.

  1. Erzeugen Sie an der Stelle, an der die Tabelle erscheinen soll, in Ihrem WordPad-Dokument einen neuen Absatz.
  2. Klicken Sie nun an den Positionen, an denen die Werte Ihrer Tabelle erscheinen sollen, in das horizontale Lineal, um Tabstopps einzufügen. Die Tabstopps erscheinen als kleine Winkel auf dem Lineal.
  3. Mit der Tabulator-Taste können Sie nun die Tabstopp-Positionen anspringen und dort Ihre Werte eingeben.
  4. Mit der Eingabe-Taste erzeugen Sie eine neue Zeile Ihrer Tabelle.

Diese Art einer Tabelle enthält keine Tabellenlinien. Zwar können Sie theoretisch solche Linien zum Beispiel mit dem |-Zeichen für senkrechte Linien und der Unterstreichen-Funktion für waagrechte Linien erzeugen. Davon ist aber abzuraten. Dies erschwert die Bearbeitung der Daten außerordentlich und auch das optische Erscheinungsbild ist nicht wirklich befriedigend. Für solche komplexeren Tabellen müssen Sie ein weiteres Programm zur Hilfe nehmen.

Tabellen als Objekte in WordPad einfügen

Wenn Sie eine Tabellenkalkulation wie zum Beispiel Excel auf Ihrem Rechner installiert haben, können Sie eine Tabelle als Objekt in WordPad einfügen.

  1. Erzeugen Sie an der Stelle, an der die Tabelle erscheinen soll, in Ihrem WordPad-Dokument einen neuen Absatz.
  2. Klicken Sie im Menü „Einfügen“ auf „Objekt...“.
  3. Wählen Sie „Neu erstellen“ und unter „Objekttyp“ ein Objekt Ihres Tabellenkalkulationsprogramms, zum  Beispiel „Microsoft Office Excel-Arbeitsblatt“.
  4. Klicken Sie auf OK.
  5. Tragen Sie nun die Daten in die Tabelle ein. Sie können diese bearbeiten und auch die Tabelle formatieren, wie Sie es von Ihrem Tabellenkalkulationsprogramm gewohnt sind. Dazu sehen Sie auch die bekannten Menüfunktionen des Programms eingeblendet.
  6. Über die Ziehpunkte am Rand des Tabellen-Objekts können Sie den Ausschnitt der Tabelle so definieren, dass alle Daten sichtbar sind.
  7. Wenn Sie die Tabelle fertig bearbeitet haben, klicken Sie in einen Bereich außerhalb des Tabellen-Objekts. Die Tabelle ist nun fertig eingefügt.
  8. Um die Tabelle erneut zu bearbeiten, doppelklicken Sie auf das Objekt.

Ein Tabellenvorlage erstellen und in WordPad nutzen

  • WordPad unterstützt das Arbeiten auch mit komplexeren RTF-Dokumenten. Wenn Sie häufiger eine Tabelle in WordPad nutzen möchten, können Sie daher in einem anderen Programm, das RTF-Dateien unterstützt, zum Beispiel in Word, eine Tabelle erstellen und dieses Dokument als RTF-Datei abspeichern. Die Spaltenanzahl, Spaltenbreite und Formatierung sollten dabei in dieser Vorlage festgelegt werden.
  • Wenn Sie nun in WordPad eine solche Tabelle benötigen, verwenden Sie als Basis einfach die Vorlagen-RTF-Datei und speichern Sie sie unter einem neuen Namen ab. Sie können die Werte der Tabelle problemlos bearbeiten. Das Layout der Tabelle entspricht dem ursprünglich erstellten Layout. Wenn Sie neue Zeilen benötigen, fügen Sie diese einfach über Copy & Paste ein. Überflüssige Zeilen lassen sich problemlos löschen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos