Alle Kategorien
Suche

Mít Wildpflanzen kochen - zwei Rezepte für Pesto

Mit Wildpflanzen wie Brennnesseln oder Löwenzahn können Sie sehr schmackhaftes Pesto zubereiten. Die Pesto-Rezepte können Sie mit wenig Aufwand nachmachen.

Mit Brennnesseln können Sie ein leckeres Pesto zubereiten.
Mit Brennnesseln können Sie ein leckeres Pesto zubereiten. © Erich_Westendarp / Pixelio

Zutaten:

  • Für das Brennnessel-Pesto:
  • 100 g Brennesselblätter
  • 2 EL Ölivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für das Löwenzahn-Pesto:
  • 1 Bund Löwenzahnblätter
  • 50 g Mandeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Parmesan
  • 6 EL Olivenöl
  • 5 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Aus Brennnesseln ein Wildpflanzen-Pesto zubereiten

Wenn Sie aus Wildpflanzen etwas Leckeres zubereiten möchten, können Sie zum Beispiel Pesto herstellen. Probieren Sie es doch mal mit Brennnesseln aus:

  1. Spülen Sie für das Brennnessel-Pesto als Erstes die Blätter der Brennnessel mit heißem Wasser ab und tupfen Sie sie danach auch wieder trocken.
  2. Im Anschluss daran müssen Sie dann die Blätter mit einem scharfen Messer sehr fein klein hacken. Mit einem Wiegemesser klappt dies am besten.
  3. Des Weiteren müssen Sie nun noch die geschälten Knoblauchzehen und die Zwiebel hacken. Damit das Pesto besonders gut gelingt, sollten die Zutaten am Ende alle sehr klein sein.
  4. Vermischen Sie nun in einer Schüssel die Zwiebelstücke, die Brennnesseln und die Knoblauchzehen.
  5. Schütten Sie nun langsam das Olivenöl über die Zutaten und schmecken Sie zum Schluss das Brennnessel-Pesto mit Salz und etwas Pfeffer ab.

Wildpflanzen wie Löwenzahn verwenden

Auch aus Wildpflanzen wie Löwenzahn lässt sich ganz einfach ein Pesto herstellen:

  1. Dazu müssen Sie zunächst die Blätter von dem Löwenzahn gründlich waschen und trocknen.
  2. Im Anschluss daran müssen Sie dann die geschälten Mandeln zum Anrösten in eine beschichtete Pfanne geben.
  3. Während des Anröstens können Sie außerdem schon die benötigten Knoblauchzehen schälen.
  4. Geben Sie nun die Löwenzahnblätter, die Knoblauchzehen, die gerösteten Mandeln, das Olivenöl, den geriebenen Parmesan und den frischen Zitronensaft in einen Mixer oder pürieren Sie das Löwenzahn-Pesto.
  5. Anschließend kann das Pesto noch mit etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
  6. Füllen Sie zum Schluss das Pesto in ein Einmachglas ab und bewahren Sie es im Kühlschrank auf.

Besonders lecker schmeckt das Pesto zu einem Tomaten-Mozzarella-Salat.

Teilen: