Alle Kategorien
Suche

Mit Wetten Geld verdienen - so betreiben Sie ein legales Wettbüro

In Deutschland vergeben Bundesländer Lizenzen an Sportwettanbieter. Kommunen entscheiden, ob sie und wo sie Wettbüros zulassen. Wer ein legales Wettbüro eröffnen und mit Wetten Geld verdienen will, kann das nur als Zweigstelle eines lizensierten Wettanbieters tun. Alternativ kann er ein Wettbüro als Vermittler von Sportwetten eröffnen. Hierbei wird er als Partner eines in einem EU-lizenzierten Unternehmens tätig.

Sportwetten und Glücksspiele - in Deutschland nur mit Lizenz
Sportwetten und Glücksspiele - in Deutschland nur mit Lizenz

Jährlich zieht es Millionen von Menschen in legale und illegale Wettbüros. Viele träumen vom großen Gewinn. Für andere ist diese Art, Geld zu verdienen oder zu verlieren, nur ein Zeitvertreib. Nicht wenige sind allerdings spielsüchtig und wetten, bis das Geld weg ist.

Bei Wetten online oder im Wettbüro Geld verdienen

  • Im Allgemeinen ist ein Wettbüro eine Niederlassung eines Wettunternehmens. In einem speziellen Lokal tritt das Wettbüro als Vermittler für einen Kunden beziehungsweise Spieler auf. Meist werden Sportwetten auf den Ausgang eines Ergebnisses abgeschlossen. Doch sind davon abweichend auch andere Wettangebote möglich. Rennwetten fallen unter das Rennwett- und Lotteriegesetz. Pferdesportwetten haben daher einen anderen rechtlichen Status. 
  • Um mit Wetten Geld zu verdienen, muss das vorhergesagte Ereignis eintreffen. Der eigentliche Wettvorgang beginnt bereits mit dem Setzen einer frei gewählten Geldsumme auf ein Ergebnis. Der Spieler erhält ein Ticket als Beleg. Der wird für eine eventuelle spätere Gewinnauszahlung benötigt. Gewinne werden aufgrund einer bei Wettbeginn festgelegten Gewinnquote ausgezahlt. 

Sportwettenvermittlung im Auftrag EU-konzessionierter Unternehmen ist zulässig

  • Die Sportwettvermittlung ist nach Entscheidung durch den bayerischen Verwaltungsgerichtshof rechtlich zulässig. So lautet zumindest das Fazit eines beendeten Gerichtsverfahrens wegen der Untersagung der Vermittlung von Sportwetten. 
  • Einem EU-Konzessionierten Unternehmen darf die Tätigkeit in Deutschland nicht untersagt werden, wenn dabei das staatliche Sportwettenmonopol als Begründung dient. 
  • Dennoch ist die Dienst- und Niederlassungsfreiheit für Unternehmen nach Unionsrecht im Bereich Glücksspiel eingeschränkt. Kommunen können sich der Eröffnung von Glückspiellokalen und Wettbüros mit selbst erlassenen Gesetzen zur Wehr setzen.

Vermittler von Sportwetten im eigenen Wettshop werden 

Als Vermittler von Sportwetten können Sie im Rahmen eines Wettbüro-Franchise tätig werden.

  • Als Wettvermittler müssen Sie als persönliche Voraussetzungen Begeisterung für Sportwetten, Zuverlässigkeit und unternehmerisches Denken und Handeln mitbringen. Es dürfen keine negativen Schufa-Einträge und keine Einträge im Führungszeugnis vorliegen.
  • Um als Franchise Partner selbstständig Geld verdienen zu können, müssen Sie in den Wettshop Geld investieren. Erforderlich sind je nach Franchise-Partner zwischen 25.000 und 50.000 Euro.
  • Damit Sie mit einem Wettbüro Geld verdienen können, muss Ihr künftiges Lokal in einer Stadt mit wenigstens 20.000 Einwohnern liegen. Eine gute zentrumsnahe Lage ist geschäftsfördernd. 
  • Mit einem guten Franchise-Partner werden Sie ein Wettbüro erfolgreich betreiben können. Denn er wird Ihnen auch bei rechtlichen Fragen Hilfestellung geben und Sie bei Widerstand vonseiten der Kommunen unterstützen.

Übrigens Wettschulden, im Volksmund Ehrenschulden genannt, müssen nicht bezahlt werden. Zumindest sieht das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB, § 762) keine Begründung einer Verpflichtung durch Spielen und Wetten vor. 

Teilen: