Alle Kategorien
Suche

Mit Vibrationstraining den Körper formen - so geht's

Das Vibrationstraining mit der sogenannten Power Plate ist ein noch recht neuer Trend. Was Sie über das GErät und seine Anwendung wissen sollten, erfahren Sie hier.

Vielleicht ist Vibrationstraining die Lösung.
Vielleicht ist Vibrationstraining die Lösung.

Wissenswertes über Vibrationstraining

  • Die Power Plate ist eine Platte mit Griffen, die, wenn Sie sie einschalten, je nach gewünschter Stärke leicht oder stark vibriert. So werden die Muskelpartien im gesamten Körper stimuliert und es wird ein ähnlicher Effekt erzielt wie beim Sport.
  • Es nützt jedoch nichts, sich einfach auf die Power Plate zu stellen: Um ein effektives Vibrationstraining zu absolvieren, sollten Sie sich von einem geschulten Trainer die verschiedenen Stellungen und Haltungen zeigen lassen. Es ist zum Beispiel wichtig, nicht völlig angespannt und mit durchgedrückten Knien auf der Power Plate zu stehen, weil der Druck auf die Wirbelsäule sonst so stark ist, dass sich Vibrationen im Kopf richtig unangenehm anfühlen.
  • Bevor Sie sich also selbst einen Platte für das Vibrationstraining anschaffen, probieren Sie es erstmal im Fitnessstudio unter Aufsicht aus.
  • Wenn Sie kürzlich operiert worden sind und Ihnen Schrauben oder Implantate eingesetzt worden sind, sollten Sie übrigens generell vom Vibrationstraining absehen!
  • Wer ohnehin Sport macht und daher trainiert und muskulös ist, sollte beim Vibrationstraining eine geringere Stärke auswählen als untrainierte Personen, denn da die Vibrationen auf die Muskeln wirken, ist die Wirkung bei muskulösen Menschen ohnehin stärker und ein schlimmer Muskelkater fast vorprogrammiert.
Teilen: