Alle Kategorien
Suche

Mit Vermiculite-Platten isolieren - so geht's

Kaminöfen sind einfach etwas Herrliches, wenn es in die kalte Jahreszeit geht. Gemütlich davor kuscheln und die Seele baumeln lassen - was gibt es Schöneres? Allerdings werden gerade diese Öfen sehr beansprucht. Hier sind es die sogenannten Brennraumplatten, die einer enormen Hitze ausgesetzt sind. Sind diese defekt, sollten Sie sie schnellstens auswechseln. Hierbei helfen Ihnen zum Beispiel Vermiculite-Platten.

Eine defekte Ofenisolierung muss ersetzt werden.
Eine defekte Ofenisolierung muss ersetzt werden.

Was Sie benötigen:

  • Vermiculite-Platten
  • Stichsäge
  • Akkubohrer
  • Bleistift
  • Maßband
  • Winkelschiene
  • Feile oder Sandpapier

Vermiculite-Platten sind eine sehr gute Alternative zu den Wärmedämmplatten, die die Hersteller von Kaminöfen speziell für ihre Modelle anbieten. Diese nämlich sind meist ziemlich hochpreisig. Mit Vermiculite-Platten können Sie Ihren gesamten Ofen-Innenraum neu auskleiden und dies bei minimalem Aufwand. Sie bekommen diese Platten als Set mit mehreren Platten angeboten.

Vermiculite-Platten sind leicht anzubringen

Sobald Sie bemerken, dass Ihre Wärmedämmplatten Risse, Brüche oder bereits Löcher aufweisen, sollten Sie diese rasch auswechseln. Diese Arbeit sollten Sie allerdings nur dann vornehmen, wenn die Heizperiode wieder vorbei ist. Die Durchführung dieser Arbeit ist für jedermann leicht nachzuvollziehen, da hier keine aufwendige Installation notwendig ist.

  1. Zuerst müssen Sie Ihre alten Isolierplatten ausbauen. Dies ist ein leichter Vorgang, da diese Platten nicht angeschraubt, sondern nur eingesetzt sind.
  2. Danach legen Sie die defekten Platten auf Ihre neuen Vermiculite-Platten und zeichnen das Maß mittels eines Bleistiftes nach. Nun können Sie Ihre neuen Platten mittels einer Stichsäge aussägen.
  3. Wenn Sie Öffnungen einbringen müssen, bohren Sie einfach einige Löcher an die vorgesehende Stelle. Danach können Sie auch diese mittels Stichsäge aussägen.
  4. Es kann auch vorkommen, dass Sie mit Ihrem Maßband nicht exakt genug arbeiten können. Hier sollten Sie dann eine Winkelschiene zur einfacheren Bearbeitung hernehmen
  5. Wenn Sie Ihre Vermiculite-Platten alle fertig zugesägt haben, sollten Sie nur noch scharfe Kanten mittels einer Feile oder Sandpapier entfernen und schon können Sie diese in Ihren Kaminofen einbauen.

Nun ist Ihr Kaminofen wieder gerüstet für die nächste kalte Jahreszeit.

Teilen: