Alle Kategorien
Suche

Mit Tapen den Rücken stabilisieren - so geht's

Um den Rücken bei Problemen oder Schmerzen zu unterstützen, eignen sich verschiedene Methoden, wie beispielsweise das Tapen. Dies kann schmerzlindernd wirken oder stabilisierend.

Tapes können bei Rückenproblemen helfen.
Tapes können bei Rückenproblemen helfen.

Was Sie benötigen:

  • Tape

So tapen Sie Ihren Rücken zur Stabilisation

Als stabilisierendes Tape eignet sich sowohl klassisches Tape als auch Kinesiotape. Letzteres ist besonders effektiv, da es die Muskeln aktiviert und somit die Stabilisation aktiv fördert und unterstützt. Zur Stabilisation eignet sich rotes Kinesiotape, da diese Farbe die Muskeln im Rücken aktiviert und somit ein besserer Effekt erreicht werden kann.

  1. Schneiden Sie die Tapestreifen vor dem Tapen zurecht. Der Patient sollte sich dazu in eine Beugeposition begeben, am besten im Sitzen. Der Rücken sollte, soweit es geht, zusammengerollt sein.
  2. Messen Sie nun zwei Streifen längs der Wirbelsäule ab. Je nach gewünschter Position entweder die komplette Wirbelsäule lang oder ein Tapestreifen auf Höhe der zu stabilisierenden Stelle.
  3. Schneiden Sie die Enden des Tapes rund, so hält das Tape besser.
  4. Beginnen Sie nun, das Tape am oberen Ende des Rückens aufzukleben. Der Patient sitzt immer noch in gebeugter Position.
  5. Kleben Sie das Tape längs der Wirbelsäule und ziehen Sie es dabei etwas auf Spannung. Tapen Sie beide Seiten.
  6. Wenn das Tape aufgeklebt ist, streichen Sie es fest, so aktivieren Sie den Kleber noch einmal besonders gut.
  7. Der Patient sollte etwa 30 Minuten warten, bevor er sich bewegt oder den Rücken belastet, dann ist das Tape ideal fixiert.

Das Kinesiotape kann bis zu zehn Tagen am Rücken verbleiben.

Tapen - was bei Rückenproblemen zu beachten ist

  • Ein Tape am Rücken sollte nur von erfahrenen Personen angebracht werden, idealerweise von einem Physiotherapeuten, Ärzten oder andere Berufsgruppen mit medizinischem Hintergrundwissen, da die Anatomie und der Muskelverlauf bekannt sein sollten.
  • Treten unter dem Tape Schmerzen auf oder verschlimmern sich Beschwerden, dann entfernen Sie das Tape.
  • Bei langanhaltenden Rückenproblemen suchen Sie eine Arzt oder Physiotherapeuten auf.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.