Alle Kategorien
Suche

Mit Serviettentechnik Möbel aufwerten - so geht's

Mit Serviettentechnik Möbel aufwerten - so geht's1:26
Video von Liane Spindler1:26

Wenn Sie nur wenig Geld haben, sich aber dennoch schick und individuell einrichten möchten, können Sie alte Möbel mithilfe der Serviettentechnik verschönern. Auf diese Weise entstehen aus günstigen Flohmarktfunden oder gar Möbeln vom Sperrmüll tolle Einzelstücke.

Was Sie benötigen:

  • Acrylfarbe
  • Ausgleichmasse
  • Schmirgelpapier
  • Servietten
  • Decoupage-Papier
  • Serviettenkleber
  • Decoupage-Kleber
  • Klarlack
  • weiche Pinsel
  • Schere

Ideen für die Serviettentechnik

  • Schauen Sie sich im Bastelladen nach Servietten oder Decoupage-Papieren um. Letztere sind etwas fester und lassen sich leichter verarbeiten, als dünne Servietten.
  • Mit verschiedensten Motiven und Mustern können Sie Kindermöbel, ausgefallene Retro-Möbel oder edle Barockstücke realisieren.
  • Schauen Sie sich auf dem Flohmarkt nach alten Möbeln um. Der Lack kann ruhig etwas abgeplatzt sein. Auch in Sozialkaufhäusern oder auf dem Sperrmüll finden Sie Möbel, die Sie aufwerten können.
  • Sie planen eine Renovierung, können sich aber keine neuen Möbel leisten? Peppen Sie einfach vorhandenes Mobiliar mit der Serviettentechnik so auf, dass es zum neuen Look passt.
  • Verschönern Sie Nachttische, Kommoden, Schmuckboxen, Beistelltischchen, Esstische, Teeregale, Spielzeugtruhen, Bücherregale oder Hakenleisten. Das Ausgangsmaterial spielt keine Rolle. Jedoch müssen Sie eine glatte Oberfläche herstellen.

Möbel verschönern - eine Anleitung

  1. Behandeln Sie die Möbel zunächst vor, bevor die eigentliche Serviettentechnik zum Einsatz kommt. Gehen Sie so vor.
  2. Weist das Möbelstück eine glatte Oberfläche auf und ist in der richtigen Farbe lackiert, können Sie sofort loslegen. Andernfalls nehmen Sie alle Einzelteile wie Knöpfe, Schubladen und Füße ab, soweit es möglich ist.
  3. Entfernen Sie alte Lackreste und tragen eine Ausgleichsmasse auf, wenn sich Dellen oder Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche befinden.
  4. Anschließend schleifen Sie die Oberfläche mit Schmirgelpapier ab, bis eine ebene Basis entstanden ist. Säubern Sie die Oberfläche des Möbelstücks und tragen einen farblich passenden Acryllack flächig auf.
  5. Schneiden Sie das Motiv aus der Serviette aus und lösen die oberste Schicht ab. Decoupage-Bögen legen Sie im Gesamten auf. Legen Sie das Serviettenmotiv oder das Papier auf das Möbelstück und lackieren mit Servietten- oder Decoupage-Lack darüber. Achten Sie darauf, dass sich keine Blasen bilden. Fahren Sie so fort, bis das Gesamte bedeckt ist. Lassen Sie den Lack trocknen. 
  6. Lackieren Sie nun noch mindestens zweimal mit Klarlack darüber, damit es eine strapazierfähige Oberfläche erhält. Nun können Sie das Stück so nutzen, wie Sie es gewohnt sind.

Wollen Sie den Shabby-Chic-Look nachahmen, nutzen Sie Krakelierlack.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos