Alle Kategorien
Suche

Mit Schwarzkümmelöl Verdauungsprobleme beheben - so geht's

Schwarzkümmelöl war schon im alten Ägypten als wertvolles Heilmittel bekannt. Angebaut wird die Pflanze, aus der das Öl gewonnen wird in Südeuropa, Asien, Indien und Nordafrika. Wie Sie mit Schwarzkümmelöl etwas für Ihre Verdauung tun können, erfahren Sie gleich.

Schwarzkümmelöl ist ein uraltes Naturheilmittel.
Schwarzkümmelöl ist ein uraltes Naturheilmittel.

Schwarzkümmelöl trägt zu gesunder Verdauung bei

Schwarzkümmelöl enthält ca. 80 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die extrem wichtig für unseren Körper sind. So sind Omega-6-Fettsäuren und auch Omega-3-Fettsäuren enthalten. Verantwortlich für die therapeutische Wirkung des Schwarzkümmelöls ist vor allem die Omega-6-Fettsäure, auch Linolsäure genannt.

  • Schwarzkümmelöl besteht aus ungefähr 100 Inhaltsstoffen. So z. B.  Glutamin, wichtig für das Immunsystem, Tryptophan, das unsere Nerven stärkt und Tyrosin, ein Stoff für die Leistungsfähigkeit.
  • Es enthält auch einen Bittersoff mit dem Namen Nigellin. Dieser hat eine verdauungsfördernde, appetitanregende und ausscheidungsfördernde Wirkung. So wirkt dies sehr gut auf unser Verdauungssystem. Es wurde im Orient sogar gegen die Ruhr angewandt.
  • Da auch immer mehr Menschen von Pilzen im Darm betroffen sind, ist hier die antifungale Wirkung des Schwarzkümmelöls zu erwähnen. Nebenbei wirkt es antientzündlich, stärkt das Immunsystem und ist hervorragend für Allergiker, vor allem in der Prävention.
  • Schwarzkümmelöl können Sie in Ölform oder aber auch als Kapsel zu sich nehmen. Ebenso können Sie das Öl des Schwarzkümmelöls auch äußerlich bei Hautproblemen, wie z. B. bei Neurodermitis anwenden.
  • Rapsöl erfreut sich in der Küche großer Beliebtheit und wird bei der Zubereitung …

  • Bei der Einnahme sollten Sie beachten, dass das Schwarzkümmelöl relativ hoch dosiert eingenommen werden muss, damit es auch seine Wirkung zeigt. Es gibt dazu die verschiedensten Aussagen. Die Mengen reichen von 1000 mg bis hinzu 8000 mg. Lassen Sie sich dazu bitte in der Apotheke beraten.

Und Sie müssen schon etwas Geduld mitbringen. Es kann ein paar Wochen dauern, bis Sie eine Wirkung verspüren.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.