Alle Kategorien
Suche

Mit Schrott sammeln Geld verdienen - so geht's

Es gibt ja viele Arten, um Geld zu verdienen. Ein sehr einträgliches Geschäft kann zum Beispiel Schrott sammeln sein. Sie können dies beruflich bei einem professionellen Schrottsammler durchführen - oder aber Sie bauen sich Ihre eigene Existenz auf.

Schrott als Geldquelle nutzen.
Schrott als Geldquelle nutzen.

Was Sie benötigen:

  • Gewerbeschein
  • LKW
  • Kunden
  • Abnehmer

Wie bei jeder Existenzgründung sollten Sie bereits im Vorfeld abklären, ob in Ihrer Umgebung überhaupt ein Bedarf zum Schrottsammeln besteht, da in diesem Bereich immer mehr Firmen gegründet werden. Wegen des Bedarfs eines Fahrzeuges sollte natürlich auch ein gewisses Startkapital vorhanden sein.

Mit Schrott sammeln eine Existenz aufbauen - Vorbereitungen

  • Neben der bereits erwähnten Bedarfsermittlung sollten Sie sich natürlich auch nach Unternehmen umsehen, die regelmäßig Schrott zu entsorgen haben. So können Sie sich bereits im Vorfeld potenzielle Kunden heranziehen.
  • Des Weiteren benötigen Sie Firmen, denen Sie Ihren Schrott regelmäßig zuführen können.
  • Sollten Sie Empfänger von ALGI oder ALGII sein, sollten Sie sich über Fördergelder erkundigen.
  • Nur wenn Sie dies alles abgeklärt haben, können Sie entscheiden, ob Schrott sammeln für Sie ein lukratives Geschäft werden kann.

Mit Schrott selbständig werden - Vorgehensweise

  • Bevor Sie mit Ihrer eigenen kleinen Firma starten können, benötigen Sie außer einem Transportfahrzeug auch eine Gewerbeanmeldung. Diese erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Gewerbeamt. Sie können nun mit Schrott sammeln beginnen.
  • Nach dieser Anmeldung erhalten Sie Post vom Finanzamt. Dieses möchte natürlich wissen, um was für ein Gewerbe es sich handelt, und wie denn die Umsatzerwartungen sind. Füllen Sie die Formulare aus und senden diese an das Finanzamt zurück.
  • Beim Schrott sammeln, sollten Sie auch immer darauf achten, dass Sie diesen sofort danach bei einer Verwertungsfirma abliefern können. Nur so können Sie vermeiden, dass Sie auch noch einen geeigneten Lagerplatz benötigen, der ebenfalls wieder Kosten erzeugen würde.
  • Wenn Sie so ein Kunden- und Verwerternetz aufgebaut haben, brauchen Sie sich um Ihre Zukunft keine Sorgen zu machen, denn Schrott fällt immer an und wird auch immer wieder entsorgt und verwertet.
Teilen: